mz_logo

Gemeinden
Freitag, 19. Januar 2018 5

Training

Fahranfänger lernten Umgang mit Gefahren

Die Kreisverkehrswacht Schwandorf schulte Autofahrer, wie sie gefährliche Situationen beherrschen können.

Die Kreisverkehrswacht Schwandorf schulte Autofahrer, gefährliche Situationen zu beherrschen.Foto: Zwick

SCHWANDORF. Am letzten Samstag und dem davor wurden junge Autofahrer in Sachen Fahrsicherheit auf dem Geländes des ehemaligen BGS- Standortes von der Kreisverkehrswacht (KVW) Schwandorf geschult. Betreut wurden sie von Alfred Huber und an beiden Tagen waren als Ausbilder Holger Roidl, Josef Rückl, Roland Suttner und Max Suttner tätig. Zielgruppe des Trainings waren Fahranfängerinnen und Fahranfänger, die seit ca. einem Jahr in Besitz des Führerscheines sind. Auch für Fahrer, die ihr Fahrzeug besser kennen lernen möchten oder für Wiedereinsteiger ist das Training geeignet. Die Teilnahme am Training ist kostenlos.

Primär ging es darum, dass die Fahrer Gefahren rechtzeitig erkennen, Gefahren durch vorausschauende und angepasste Fahrweise vermeiden und Gefahren durch Wissen und Fahrzeugbeherrschung zu bewältigen. In der Theorie erhielten die Teilnehmer Kenntnisse der Fahrphysik beim Fahren, Bremsen, Kurvenfahrten, Ausweichmanövern, Kenntnisse der speziellen Gefahren von verschiedenen Fahrbahntypen und -zuständen und Kenntnisse über psychologische und physiologische Faktoren, die das Fahrverhalten beeinflussen können.

Das Ganze wurde anschließend durch praktische Übungen vertieft, wie bei der Slalomfahrt, Brems- und Ausweichmanöver (der sogenannte Elchtest sowie auf einer Gleitfläche, die einer festgefahrenen Schneedecke entspricht) sowie Kurven- und Kreisbahnfahrten. Die praktischen Teile des Trainings wurden mit dem eigenen Fahrzeug absolviert, wobei die jeweils technische Ausrüstung (ABS, ASR usw.) des Fahrzeugs berücksichtigt wurde. Geleitet werden die Kurse von speziell dafür ausgebildeten Moderatoren der Verkehrswacht. Dabei wird der Stoff in Diskussionsrunden mit den Teilnehmern erarbeitet, so dass die individuellen Probleme und Voraussetzungen berücksichtigt werden können. Teilnehmer und Ausbilder zogen am Ende ein positives Resümee.

Etwa im Juni besteht dann wieder die Möglichkeit für ein Fahrsicherheitstraining. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der KVW Schwandorf: www.verkehrswacht-schwandorf.de(szd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht