mz_logo

Gemeinden
Samstag, 23. September 2017 19° 3

Freizeit

Wakeboarder können sich wieder austoben

Die Sonne verwöhnte die Wassersportler zum Saisonstart am Steinberger See. Ausgiebig wurde die neue Rampe getestet.

  • Felix Georgii hat eine Rampe gestaltet, die es in Deutschland nur einmal gibt: am Steinberger See. Foto: Zwick
  • Felix Georgii beim Sprung über seine designte Rampe

Steinberg am See.Zahlreiche Sonnenhungrige genossen am Wochenende das schöne Wetter im Liegestuhl oder auf Decken am Ufer des Steinberger Sees. Steffen Wild war am Samstag beim Saisonstart sehr zufrieden, denn das Wetter spielte mit und die Sportler waren zahlreich gekommen – nicht nur aus der Oberpfalz, sondern aus ganz Bayern und darüber hinaus. Felix Georgii aus dem Allgäu war eigens angereist, um die neue Rampe, die er mit entwickelt und designt hatte, zu testen. Mit 17 sogenannten Features ist die WildWakeSki-Anlage in ganz Deutschland für die gute Ausstattung bekannt.

Sonnenhungrige säumten den Strand.

Zum Saisonstart konnte die neue Schanze auf Herz und Nieren getestet werden. Das neue „Felix Georgii“ Feature gab es bisher nur in Australien, Kalifornien und Belgien und seit 1. April in Deutschland – und zwar einmalig am Steinberger See. Über die lange Kante kann man hinwegsliden und an den Seiten sind zwei Rampen für Sprünge. Bis Ende April drehen sich die vier Seilbahnen jeweils an den Wochenenden und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr. Der Betrieb an den Wochentagen wird im Mai aufgenommen. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.wildwakeski.de. (szd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht