mz_logo

Sport
Montag, 26. Juni 2017 30° 3

Ausdauer

Felix Mayerhöfer siegt beim Spindellauf

106 Staffeln und 200 Einzelstarter tobten durch das DEZ und seine Parkhausspindel. Am Ende hatte ein Favorit die Nase vorn.

Zum fünften Mal sind zahlreiche Ausdauersportler zum Spindellauf des LLC Marathon angetreten. Foto: Brüssel

Regensburg.Zum fünften Mal sind am Samstagabend im Regensburger Donau-Einkaufszentrum zahlreiche Ausdauersportler zum Spindellauf des LLC Marathon angetreten. Die 106 Dreier-Staffeln und etwa 200 Einzelstarter mussten in diesem ganz besonderen Rennen 14 Runden über je 1,5 Kilometer bewältigen, die sich zu einem Halbmarathon mit insgesamt 600 Höhenmetern summierten. 267 Teilnehmer beendeten den Lauf (142 Männer, 19 Frauen und 106 Staffeln).

Unter den Startern waren diverse Spitzenläufer aus der Region. Vorjahressieger Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang) wiederholte seinen Erfolg in einer Zeit von 1:17:41.43. Zweiter wurde Vinodkumar Shrinivas (Armin Wolf Laufteam, 1:20:53.97) vor Michael Weber (1:24:56.74).

Bei den Damen siegte Kerstin Deffner von den Ries Hornets Nördlingen und einer Zeit von 1:35:18.07 vor ihrer Vereinskollegin Nicole Fischer (1:36:51.72). Lena Vieracker (1:38:46.21) landete im Feld der 26 Damen auf dem dritten Platz. Mit-Favoritin Kathrin Schambeck (Team Franconia Vertical) beendete den Lauf als Vierte (1:40:38.46).

Die besten Bilder vom Spindellauf haben wir für Sie in einer Galerie gesammelt:

Der Spindellauf

Auch einige Staffeln waren bärenstark besetzt, unter anderem liefen Sebastian Neef, Jochen Stöberl, Susi Schmid oder Holly Zimmermann mit. Das Armin-Wolf- Laufteam, das fünf Einzelstarter und vier Teams ins Rennen schickte, wartete in diesem Jahr mit einer deutsch-afghanischen Staffel auf, in der zwei 17-jährige unbegleitete Flüchtlinge mitliefen. Bei den Herren siegte „Die Gefolgschaft des Rings“ (1:10:57.53), bei den Damen kam das Armin Wolf Laufteam 2 als erstes ins Ziel (1:23:55.14). In der Mixed-Staffel landete das Armin Wolf Laufteam 4 (1:18:42.82) vor dem Armin Wolf Laufteam 1 (1:20:16.25).

Mit zwei Euro aus der Startgebühr unterstützten die Läufer diesmal ein Streetworker-Projekt des Caritas-Kreisverbandes. Es richtet sich an vielfach belastete Menschen, die meist ohne Bleibe sind und Probleme mit illegalen Suchtmitteln und/oder Alkohol haben. Auch angesichts des sozialen Gedankens sprach LLC-Marathon-Vorsitzende Sylvia Gingele im Vorfeld von einer pfiffigen Laufveranstaltung, die zum 50. Geburtstag des DEZ auch selbst ein kleines Jubiläum feiern kann und einen hohen Erlebniswert für die Zuschauer hat.

Alle Ergebnisse finden Sie auch hier.

Alle Sportnachrichten lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht