mz_logo

Sport
Dienstag, 21. November 2017 5

Fussball

Leipzig betritt die Königsklassen-Bühne

Die Bullen wollen in der Champions League mit Tempofußball überraschen. Dortmund steht in Wembley vor erster Bewährungsprobe.
Von Philip Dethlefs, dpa

Leipzigs Timo Werner spielte sich mit starken Leistungen in den Fokus prominenter Klubs. Auch Real Madrid soll großes Interesse haben an einer Verpflichtung des Nationalspielers. Foto: dpa

Leipzig.Jetzt zählt’s. RB Leipzig will entgegen den Vorhersagen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß den Beweis antreten, auch mit einer jungen, unerfahrenen Mannschaft in der Königsklasse zu bestehen. „Es ist an uns, auch in der Champions League das Gegenteil zu beweisen“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl und zeigte sich kämpferisch vor dem Champions-League-Debüt am Mittwoch gegen den französischen Meister AS Monaco (20.45 Uhr/Sky). Schließlich war es der Bayern-Chef, der den Sachsen eine schwere Saison prophezeit hatte: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass man es nur mit jungen Leuten schaffen kann, wenn man dreimal die Woche spielt.“

Die nächsten Wochen werden zeigen, wie weit RB in seiner Entwicklung tatsächlich ist. Beim ersten internationalen Auftritt einer Leipziger Mannschaft seit 1988 – damals verlor der 1. FC Lok Leipzig im UEFA-Pokal gegen den SSC Neapel (0:2) – fordert Sportdirektor Ralf Rangnick „eine Leistung am Limit“.

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein: Debütant gegen Vorjahres-Halbfinalist. In Sachen Fußball-Philosophie haben beide Vereine aber eine ähnliche DNA. Die Monegassen haben sich den Ruf als bester Ausbildungsverein Europas erarbeitet, nicht zuletzt wegen den 462 Millionen Euro an Transfereinnahmen seit 2014. Und die Leipziger gelten seit der Amtsübernahme von Rangnick im Jahr 2012 ebenfalls als Talentschmiede.

Werner im Visier von Real

Ins Visier der Spitzenvereine ist längst auch Timo Werner geraten. Angeblich ist unter anderem Real Madrid auf ihn aufmerksam geworden. Nach Angaben der spanischen Sportzeitung „AS“ wollen die Königlichen den 21-jährigen Nationalstürmer für die nächste Saison verpflichten. Dessen Vertrag läuft jedoch bis 2020 – ohne Ausstiegsklausel. „Wir spielen Champions League, wir bieten Timo damit die nächste Entwicklungsstufe. Wir sehen das alles entspannt“, sagte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff am Montag in der Sendung „Sky90“.

„In solchen Gruppen werden Helden geboren.“

Hans-Joachim Watzke

Der deutsche Vizemeister setzt sich keine Ziele, will nur von Spiel zu Spiel mit seinem Tempofußball überraschen. Berti Vogts traut dem Klub gar eine Sensation zu. „Leipzig ist für mich der Geheimfavorit auf den Champions-League-Titel!“, schrieb der Ex-Bundestrainer in einer Kolumne für „t-online.de“.

Erst Tottenham, dann Real Madrid – in der extrem anspruchsvollen Vorrundengruppe der Champions League wird für Borussia Dortmund fast jede Begegnung zum Endspiel. Gleich zum Start in den Wettbewerb gegen die Spurs am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF/Sky) vor rund 90 000 Zuschauern im Fußball-Tempel Wembley ist das Team von Trainer Peter Bosz mächtig gefordert. „Ich halte die Partie gegen Tottenham für das schwerste Spiel der zweiten Jahreshälfte“, sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball.

Hoffen auf internationale Festtage

Ein Erfolg in London könnte Mut für das nicht minder knifflige Kräftemessen zwei Wochen später mit dem Titelverteidiger aus Spanien machen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hofft auf internationale Festtage: „In solchen Gruppen werden Helden geboren.“ Watzke glaubt, dass der direkte Vergleich mit Tottenham entscheidend sein wird: „Denn es gibt keine Zweifel, dass Real Madrid der Favorit ist.“ Der Auftritt im Wembley-Stadiist für Dortmund ein Stück Vergangenheit.

Sieht man von Außenseiter Nikosia ab, muss der BVB hohe Hürden nehmen. Dass in einer ähnlich schweren Konstellation mit den Gegnern Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam vor fünf Jahren sogar der Gruppensieg und der spätere Einzug in das Finale gelangen, werteten alle Beteiligten als gutes Omen.

Mehr Sport lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht