mz_logo

Sport
Samstag, 22. Juli 2017 30° 8

Tennis-Bundesliga

Toptalent soll bei der Revanche helfen

Im zweiten Heimspiel gibt Antonia Lottner ihr Debüt. Gegner Berlin sorgte für die einzige Heimniederlage seit 2011.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Antonia Lottner gilt als Toptalent im deutschen Toptalent. Heute schlägts sie in der Bundesliga für Regensburg auf. Foto: Weiss-Fudisch/Eibner

Regensburg.Der 14. Mai 2015 war ein besonderer Tag. Sogar sporthistorisch für Regensburg. Exakt vor zwei Jahren und fünf Tagen absolvierten die Tennis-Damen des TC Rot-Blau ihr allerstes Bundesliga-Heimspiel auf der Anlage an der Dürerstraße. Jener Christi-Himmelfahrt-Feiertag war aber auch ein ärgerlicher Tag. 2:4 nach den Einzeln – da reichten auch zwei gewonnene Doppel nicht mehr. Unter dem Strich stand ein Regensburger 4:5 gegen den TC Blau-Weiß Berlin. Womit der Tag doppelt historisch wurde und bis heute blieb: Es bedeutete die einzige Heimniederlage in den fünf Jahren seit der Regionalliga, seit Teammanager Michael Geserer das Team baut.

Die Vorgeschichte ist also wichtig. Denn am Freitag ab 13 Uhr heißt es wieder: Die Oberpfälzer Provinz aus Regensburg fordert die Bundeshauptstadt Berlin. Für Michael Geserer zählt folglich nur eines: „Revanche – das ist die einzige Mannschaft, gegen die wir noch nicht gewonnen haben.“ Geserers Kollege Michael Brandt wähnte den Gegner damals übrigens fälschlicherweise schnell wieder weg vom Bundesliga-Fenster. Doch das rot-blaue Team ließ 2015 auf drei Startniederlagen drei Siege folgen und landete sogar noch auf Platz drei im Siebenerfeld. Und stattdessen stieg Berlin mit nur einem weiteren Sieg ab, kehrte heuer aber zurück in die Erstklassigkeit.

Nur Lesley Kerkhove wieder dabei

Doch die Vorzeichen haben sich geändert: Regensburg ist der Meister und mit zwei Siegen gestartet. Berlin ist der Aufsteiger, der in Hamburg und zuhause gegen Aachen zwei 2:7-Niederlagen hinnehmen musste. Bei den Eckert-Damen ist vom Team 2015 nur noch die stets zuverlässige Niederländerin Lesley Kerkhove dabei, die schon damals sowohl im Einzel als auch im Doppel ihre Punkte holte.

Anders als sonst so oft hatte Michael Geserer diesmal auch weniger Mühe, ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen: Nur eine der sieben nominierten Spielerinnen war in dieser Woche im Turniereinsatz. Neben Johanna Larsson, Annika Beck, Kirsten Flipkens, Natela Dzalamidze und besagter Kerkhove, die schon beim Heim-5:4 gegen Stuttgart vergangenen Sonntag im Aufgebot standen, sind diesmal auch Tereza Martincova und Antonia Lottner am Start.

Vor allem auf Lottner lohnt es sich ein Auge zu werfen. „Sie gehört zum Portsche-Nachwuchsteam und ist nach der Rangliste die derzeit beste Spielerin der nächsten Generation“, sagt Geserer über die Nummer 170 der Weltrangliste. „Da kann jeder einordnen, wie es mit 20 Jahren ausschauen muss.“ Antonia Lottner, die an Position fünf spielen wird, trainierte bereits am Donnerstag auf der Rot-Blau-Anlage, nachdem sie nach der Zweisatz-Niederlage gegen die Tunesierin Ons Jabeur (Nummer 113) im slowakischen Tvrna direkt nach Regensburg angereist war.

„Ich bin sehr zuversichtlich“, sagt Geserer mit Blick auf sein Team. „Aber jeder in der Liga kann gut spielen, auch wenn Berlin schon alles auf den Platz bringen müsste, was sie haben.“

Fakt ist: Weil die Tennis-Bundesliga der Damen ihre sieben Spieltage innerhalb von nur 31 Tagen zwischen 12. Mai und 11. Juni durchpeitscht, ist für die Regensburgerinnen morgen nach einer Woche schon Saisonhalbzeit. „Drei Siege wären eine gute Ausgangsposition für die folgende schweren Spiele in Hamburg, gegen Aachen und in Karlsruhe.“

Danach bleibt nur ein Heimspiel

Wer ein Heimspiel sehen will, muss sich also sputen: Nach dem heutigen Spiel ist der Pfingstmontag (5. Juni) gegen Aachen dann die letzte Chance. „Gespielt wird bis 19, 20 Uhr und ab den Doppeln, also gegen 17 Uhr, ist freier Eintritt“, sagt Geserer und hofft, dass ob der wechselhaften Wettervorhersage eine andere historische Dimension ausbleibt: Die Eckert-Damen mussten bisher nämlich noch nie in die Halle ausweichen.

Weitere Nachrichten aus dem Sport finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht