Sport aus der Region Cham 26.04.2012, 17:37 Uhr

Schwere Heimaufgabe für die Rötzer Judokas

Judo Den Bayernliga-Zweiten TG Landshut hat der FC Rötz am Samstag, 16 Uhr, zu Gast.


        Den Landshuter soll es an den Kragen gehen.

Den Landshuter soll es an den Kragen gehen.

Rötz. In der Tabelle trennen die beiden Mannschaften zwar vier Plätze, in Punkten aber nur einer. Die Landshuter haben 5:3, die Rötzer 4:4 Punkte. Weil die Abstände so klein sind, kann sich der Verlierer in der Tabelle schnell weit hinten wiederfinden. Die Landshuter haben seit Jahren eine tolle Staffel, die in den letzten drei Jahren zweimal den Meistertitel in der Bayernliga holte. Im letzten Jahr wurde die TGL hinter Harteck München Vizemeister. Aber in diesem Jahr liegen die Teams in der Bayernliga leistungsmäßig so eng beieinander, sodass jeder gegen jeden punkten. Die Landshuter verloren auf eigener Matte gegen Spitzenreiter PTSV Hof, holten gegen Kodokan München ein Unentschieden. Die Rötzer verloren gegen diese beiden Gegner knapp.

Vielleicht ist der Heimvorteil also ein kleiner Vorteil für die Rötzer. Aber das setzt voraus, dass die Gastgeber eine komplette Staffel aufbieten können. Hinter Jan Moravec und Max Kopf steht ein Fragezeichen. Dabei ist wieder Alexander Pregler. Er fehlte in den letzten beiden Kämpfen wegen des Starts bei der Deutschen Meisterschaft und beim internationalen Turnier in Bremen. Im Schwergewicht treffen die Rötzer Kämpfer auf den bärenstarken Landshuter Jürgen Neumeier, bis 81 kg auf dessen Bruder Phillip. Das sind Hochkaräter, die schon mehrmals bei Deutschen Meisterschaften am Start waren

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo