mz_logo

Formel-1
Mittwoch, 22. November 2017 7

Motorsport

Hamilton jagt den Schumacher-Rekord

Sie hat diesmal vor allem emotionale Bedeutung - wenn Lewis Hamilton die Pole holt. Es wäre seine 68., so viele wie Michael Schumacher in seiner Karriere einfuhr. Kann Schumacher-Kumpel Sebastian Vettel die Einstellung des Rekords verhindern?

Lewis Hamilton kann in Belgien was die Anzahl der Pole Positions betrifft mit Michael Schumacher gleichziehen. Foto: James Gasperotti

Spa-Francorchamps.10 Jahre und 78 Tage nach seiner erste Pole Position greift Lewis Hamilton nach dem Rekord von Michael Schumacher.

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister würde mit sich mit Platz eins in der Qualifikation an diesem Samstag zum 68. Mal den besten Startplatz sichern. Genauso oft war das dem siebenmaligen Titelträger Schumacher in dessen Karriere gelungen*.

DIE EINSTIMMUNG: Beim Training am Freitag dominierte Hamilton in der Endabrechnung. Keiner drehte eine Runde auf dem 7004 Meter langen Kurs schneller als er. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel kam noch nicht in den Rhythmus, war fast eine halbe Sekunde langsamer. Dass der Ferrari auf dem Kurs in den Ardennen aber auch funktioniert, bewies Spa-Experte Kimi Räikkönen auf Platz zwei.

DIE UNWÄGBARKEITEN: Eigentlich soll es während der Qualifikation nicht regnen. Doch sind die Vorhersagen in der Gegend nahe der deutschen Grenzen oft vage. Sollte es doch regnen, ist die richtige Taktik gefragt. Zumal Abschnitte auf dem langen Kurs schon nass sein können, während woanders noch kein Tropfen gefallen ist. Das Problem: Allein durch die längeren Rundenzeiten bleibt weniger Handlungsspielraum.

DIE FAKTISCHE BEDEUTUNG: Die Pole ist gut, die Pole ist wichtig, die Pole in Spa ist aber nicht so entscheidend wie auf anderen, kürzeren und engeren Strecken. Kimi Räikkönen, viermaliger Sieger in Spa, schaffte es zum Beispiel nur einmal auf die Pole. Einen Sieg feierte er von Rang zehn, den anderen von Platz sechs aus. Nicht zu vergessen Michael Schumachers famose Aufholjagd 1995 - von Startrang 16 zum Sieg.

DIE EMOTIONALE BEDEUTUNG: Den Rekord eines Michael Schumacher einzustellen, ist etwas besonderes. Noch immer ist der mittlerweile 48-Jährige der mit Abstand erfolgreichste Pilot in der Geschichte der Motorsport-Königsklasse. Und in Spa-Francorchamps bekäme die Story noch eine weitere spezielle Note: Dort gewann Schumacher vor 25 Jahren zum ersten Mal ein Formel-1-Rennen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht