mz_logo

2. Bundesliga
Sonntag, 24. September 2017 20° 4

Fussball

Erzgebirge Aue erkämpft ein 1:1 bei Eintracht Braunschweig

Der FC Erzgebirge Aue hat im ersten Spiel nach der Beurlaubung von Trainer Andreas Letsch ein 1:1 (1:1) bei Eintracht Braunschweig erkämpft.

Der Braunschweiger Maximilian Sauer (l) beim Zweikampf mit Aues Philipp Riese. Foto: Swen Pförtner

Braunschweig.Das Team von Interimscoach Robin Lenk verdiente sich am 3. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag den Punkt und besaß gute Möglichkeiten für einen Sieg.

Dimitrij Nazarov brachte Aue vor 20 300 Zuschauern im Eintracht-Stadion mit einem Volleyschuss nach 24 Minuten in Führung, Salim Khelifi glich nur zwei Minuten später für die ansonsten enttäuschenden Braunschweiger aus.

Die Eintracht verpasste mit nun fünf Zählern den Sprung auf die Aufstiegsplätze, die Gäste holten den ersten Punkt in dieser Spielzeit. Aue hatte sich nach dem schlechten Saisonstart am vergangenen Montag von Trainer Letsch getrennt. 

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht