mz_logo

Fussball international
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Fussball

Storck nicht mehr ungarischer Nationaltrainer

Bernd Storck ist nicht mehr Trainer der ungarischen Fußball-Nationalmannschaft.

Bernd Storck ist nicht mehr Trainer der ungarischen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Tom Kalnins

Budapest.Nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation trennen sich der Coach und der Fußball-Verband (MLSZ) einvernehmlich, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI nach einer Sitzung der MLSZ-Führungsspitze berichtet. Storcks Vertrag wäre noch bis zum Juli 2018 gelaufen. Er beende seine Tätigkeit sowohl als Verbandstrainer wie auch als MLSZ-Sportdirektor.

Storck hatte die Ungarn seit Juli 2015 trainiert. Bei der Europameisterschaft im Sommer des Vorjahrs überstand seine Auswahl die Gruppenphase ungeschlagen und schied erst im Achtelfinale gegen Belgien (0:4) aus. In der Qualifikation für Russland 2018 lief es schlechter. Negativer Höhepunkt der schwachen Qualifikation war eine blamable 0:1-Niederlage gegen Andorra im Juni. In Gruppe B reichte es nur für den dritten Platz.

Das letzte Quali-Match gewannen die Ungarn gegen die Färöer am vergangenen Mittwoch in Budapest mühsam mit 1:0. Die ungarischen Fans buhten den deutschen Trainer erbarmungslos aus. Ein Nachfolger für Storck steht noch nicht fest.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht