Sport aus der Region Kelheim 26.04.2012, 13:15 Uhr

Schierling hat „nur noch Endspiele“

Doppel gegen zwei Tabellennachbarn leitet letzten Akt im Aufstiegskampf ein

Schierling. Für Fußball-Bezirksoberligst TV Schierling beginnt mit dem Doppelschlag gegen die Tabellennachbarn FC Vilshofen (Samstag, 15 Uhr, auswärts) und SpVgg Plattling (Dienstag, 16 Uhr, zuhause) der Endspurt in Sachen direkter Landesligaaufstieg. „Eigentlich haben wir lauter Endspiele“, meint Trainer Stefan Dykiert.

Bei zwei Punkten Rückstand auf den begehrten sechsten Tabellenplatz ist für entsprechende Spannung im Lager der Laabertaler gesorgt. „Wollen wir noch ein Wörtchen mitreden, brauchen wir mindestens zwei Siege aus den nächsten drei Partien“, blickt Dykiert auf eine englische Woche.

In Vilshofen ist verlieren verboten, sonst würde sich ein Konkurrent um die Aufstiegsplätze absetzen. „Schnörkelloses, konsequentes Verteidigen“ müsse die Basis für ein gutes Ergebnis bilden. „Ein Spiel ohne Gegentor wär’ eine feine Sache“, sagt der Trainer. Die guten offensiven Ansätzen müsse man ausbauen. Der FC Vilshofen lebe aktuell die entscheidenden Eigenschaften vor. Der mit routinierten Spielern gespickte Gegner überzeuge mit „sachlicher Spielweise“, die sich durch eine geringe Fehlerquote und Stärken in der Chancenverwertung auszeichnet. „Irgendwie das genaue Gegenteil von uns“, ergänzt Dykiert, der ein Mittel gegen die Gastgeber kennt: „Wir müssen die Vilshofener Abwehr in Bewegung bringen, dann können wir den wahrscheinlich besten Torhüter der Liga unter Druck setzen.“ (ear)

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo