Legionäre News 21.03.2012, 22:25 Uhr

Letzter Test für Legionäre

Haar Disciples gastieren am Wochenende bei den Regensburger Baseballern. Was macht Bokaj?

Von Matthias Ondracek, MZ

Regensburg. Die Buchbinder Legionäre sind wohlbehalten aus ihrem Trainingslager in Nettuno zurückgekehrt. Bei optimalen Bedingungen stimmte sich der Deutsche Meister auf die neue Saison ein. Insgesamt sieben Spiele bestritten die Regensburger Baseballer gegen den 17-maligen italienischen Meister Danesi Caffe Nettuno.

Nach Siegen in den ersten beiden Partien folgten allerdings fünf Pleiten in Serie. „Ergebnisse sind in dieser Phase der Vorbereitung völlig zweitrangig“, betonte ein dennoch vollauf zufriedener Martin Helmig. „Es ist wichtig, dass alle Spieler sich wieder an das Live-Pitching gewöhnen und ihren Rhythmus finden“, führte der Trainer weiter aus.

In den ersten vier Begegnungen hatten die Legionäre noch eine ausgeglichene Bilanz gegen den italienischen Vizemeister vorzuweisen. In Spiel fünf setzte es eine knappe Niederlage. Die Helmig-Truppe führte bereits mit 5:3. Am Ende bewiesen die Italiener jedoch den längeren Atem und drehten das Resultat in der letzten Offensive auf 6:5 aus ihrer Sicht.

Zwei klare Pleiten zum Abschluss

Gegen den mittlerweile in Bestbesetzung antretenden Rekordmeister Italiens setzte es für die Legionäre zum Abschluss des Trainingslagers zwei klare Pleiten. 5:11 und 3:12 lauteten die Ergebnisse. „Wir hatten beste Voraussetzungen und konnten uns optimal einstellen“, zieht Helmig davon unbeeindruckt ein positives Fazit. Auf dem Werferhügel bewiesen Mike Bolsenbroek und Jonathan Eisenhuth eine gute Frühform. In der Offensive stockte es noch ein wenig. Lediglich Christopher Howard und Petr Cech taten sich hier hervor.

Am kommenden Wochenende stehen für die Buchbinder Legionäre bereits die nächsten Testspiele auf dem Programm. Bundesliga-Konkurrent Haar Disciples gastiert zur Generalprobe für den Saisonstart, der eine Woche später in der Armin-Wolf-Arena stattfindet. Spielbeginn gegen den letztjährigen Playoff-Viertelfinalisten ist jeweils um 13 Uhr. Am Samstag sollen dabei die Erstliga- und am Sonntag die Zweitliga-Teams der beiden Klubs gegeneinander antreten.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo