mz_logo

Olympia
Sonntag, 18. Februar 2018 2

Biathlon

Olympia-Aus für Ole Einar Björndalen

Der erfolgreichste Winter-Olympionike wurde vom norwegischen Verband nicht für die Olympischen Spiele in Südkorea nominiert.

Wird in Pyeongchang nicht am Start sein: Ole Einar Björndalen. Foto: Matthias Balk

Ruhpolding.Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen wird nicht an den Olympischen Spielen in Südkorea teilnehmen. Der erfolgreichste Winter-Olympionike der Sportgeschichte wurde vom norwegischen Verband nicht für die am 9. Februar in Pyeongchang beginnenden Winterspiele nominiert.

Ole Einar Björndalen war schon 1998 bei den Olympischen Winterspielen in Nagano (Japan) dabei. Foto: Ralf Hirschberger/dpa - Bildfunk

Der 43 Jahre alte Rekord-Weltmeister hatte die interne Qualifikationsnorm nicht erfüllt und verpasst damit seine siebten Olympischen Spiele in Serie. Der Björndalen hatte beim Weltcup in Ruhpolding seine letzte Chance verpasst, sich sportlich zu qualifizieren. Er war im Einzel nur 42. geworden. Um doch noch den Sprung ins Olympia-Team zu schaffen, hätte der erfolgreichste Biathlet der Welt in seinem 575. Weltcup-Rennen in die Top Sechs kommen müssen. Beim Staffelsieg der Norweger war er nicht mehr aufgestellt worden.

Der achtmalige Olympiasieger gewann in seiner einmaligen Karriere neben 94 Weltcuprennen noch 45 WM- und 13 Olympia-Medaillen, darunter 20 WM-Titel.

Weitere Meldungen aus dem Sport können Sie hier lesen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht