Sport aus der Region Regensburg 12.04.2012, 21:01 Uhr

VCR-Team fährt respektable Ergebnisse ein

Bei drei Starts am Wochenende bleibt den Fahrern des Veloclub Ratisbona ein Platz auf dem Treppchen verwehrt

Regensburg. Bei frostigen Temperaturen um den Gefrierpunkt reisten Samuel Krügel, Paul Pensl, David Rauch, Franz-Josef Streit und Markus Schwarzhuber vom Veloclub Ratisbona (VCR) nach Hohenstein-Ernstthal, um ein 70 Kilometer langes Rundstreckenrennen auf dem Sachsenring zu bestreiten. Nach einer von Attacken geprägten Anfangsphase konnten sich Schwarzhuber und Streit mit einer fünfköpfigen Ausreißergruppe vom Hauptfeld absetzen. Jedoch konnten im weiteren Rennverlauf immer mehr Fahrer zur Fluchtgruppe aufschließen. Im Sprint belegte Schwarzhuber den 8.Platz. Steit wurde am Ende 13.

Tags darauf standen die Pedaleure, verstärkt durch Teamkapitän Martin Boubal im tschechischen Pribram bei einem 125 Kilometer langen Straßenrennen am Start. Bei starkem Seitenwind konnte sich eine 20 Fahrer starke Gruppe absetzen, in der Streit das Rennen als 14. beendete.

Am Ostermontag starteten die VCR-Fahrer beim hochkarätig besetzten Radsportklassiker in Schönaich. Dort galt es 135 schwere Kilometer bei widrigen Bedingungen mit Regen und Wind zu bewältigen. Etwa zur Hälfte des Rennes konnten sich eine 20-köpfige Spitzengruppe vom Hauptfeld absetzen. Mit dabei die beiden Regensburger Martin Boubal und Josef Schafbauer. Nach einer Tempoverschärfung etwa 20 Kilometer vor dem Ziel dezimierte sich die Gruppe auf elf Fahrer. Im packenden Zielsprint bergan landete Schafbauer auf dem 9. Platz.

Am kommenden Wochenende wird die VCR-Rennmannschaft geschlossen beim Straßenpreis in Burggen antreten.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo