Sport aus der Region Regensburg 02.04.2012, 21:45 Uhr

Vorzeitig Meister

Tegernheim steigt nach 93:81-Sieg in die 2. Regionalliga auf.

Von Georg Velser, MZ

Tegernheim. Die Überraschung blieb aus: Tegernheim sicherte sich mit dem 93:81-Erfolg in Schrobenhausen zwei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel in der Basketball Bayernliga Mitte und steigt damit in die 2. Regionalliga auf. Die erfolgreichsten Skorer auf Seiten der Tegernheimer waren Michael Schmidl mit 29 Punkten und Nils Heling mit 21 Zählern.

In der ersten Spielphase drückten die Schiedsrichter mit kleinlichen Entscheidungen gegen Tegernheim dem Spiel ihren Stempel auf, wichen aber mit Pfiffen gegen Schrobenhausen im weiteren Verlauf von ihrer Linie ab. Sven Leichtl war in dieser Phase mit drei Dreiern erfolgreich, musste aber den Spielmacher der Green Devils, Claus-Jürgen Ludwig, wegen der kleinlichen Regelauslegung der Unparteiischen mehr als sonst üblich zum Korb ziehen lassen.

Im Angriff taten sich wieder einmal Heling – früh von Trainer Muhammet Tatli gebracht – und Schmidl hervor, die beide eine traumhafte Treffsicherheit an den Tag legten und unter dem Korb nicht aufzuhalten waren. Coach Tatli zeigte sich mit den Leistungen seiner Top-Skorer denn auch sehr zufrieden: „Michael und Nils haben im Angriff einen sehr guten Job gemacht und viel geleistet, zumal das Spiel lange ziemlich knapp war und auch schlecht ausgehen hätte können.“

Nach zwei Wochen Osterpause bestreiten die Tegernheimer ihr letztes Heimspiel gegen Schrobenhausen.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo