mz_logo

Sport aus Amberg
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Volleyball

ASV Schwend holt vier Punkte

ASV-Frauen können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Frauen des SV Hahnbach IV gelingt ein Derby-Sieg.

Die Volleyballerinnen des ASV Schwend holten vier Punkte aus zwei Spielen. Foto: dpa

Amberg.In der Bezirksliga der Frauen erspielte sich der ASV Schwend vier Punkte in der Schwandorfer Oberpfalzhalle für den glatten Triumph über Gastgeber SC Ettmannsdorf (22, 22, 21) und das 2:3 gegen TV Riedenburg. Dieser besiegte den SCE in vier Durchgängen und ist nun aktueller Zweiter hinter Tabellenführer SV Wenzenbach, der sich in Donaustauf sechs Punkte bei den Duellen mit der SG SV Burgweinting/SV Donaustauf und TV Furth im Wald erkämpfte.

Das Titelrennen in der Bezirksklasse Nord Frauen führt nur über den VC Amberg. Die Amberger Mädels waren in Kastl nicht zu schlagen und Trainer Nico Wonneberger war nach den Siegen über die SG Kastl/Kemnath und TSV Pleystein sehr zufrieden. Der SV Hahnbach IV mit Trainer Stephan Sperber holte in eigener Halle einen klaren Derbysieg gegen den VC Neukirchen und verlor gegen TV Vohenstrauß II erst im Tie-Break, der VCN war gegen die Vohenstraußerinnen chancenlos. Erwartungsgemäß setzte sich der VC Kallmünz/Burglengenfeld in den Heimspielen mit dem ASV Schwend II (3:1) und SV Altenstadt (3:0) durch, Altenstadt hielt die Schwender Mädels mit 3:1 in Schach.

In der Bezirksklasse Süd feierte TB 03 Roding zwei klare Heimerfolge gegen SSV Roßbach/Wald und TSV Falkenstein und auch TV Furth im Wald nutzte den Heimvorteil zu Dreisatzerfolgen über die SpVgg Ramspau und TSG Laaber.

In der Bezirksliga Frauen hat der ASV Schwend – die Hubner-Schützlinge gehen nach den vier erspielten Punkten in Ettmannsdorf positiv gestimmt in die Duelle mit dem Tabellenführer SV Wenzenbach und dem SV Hahnbach III – zwei Heimspiele. Anpfiff in der Birglandhalle ist am Samstag um 15 Uhr.

Bei den Männern bietet der Terminkalender die Heimspiele des TB/ASV Regenstauf II mit dem VC Kallmünz/Burglengenfeld und SV Wenzenbach an. Heimauftritte haben auch die beiden Kaolinstädte Hirschau und Schnaittenbach vor der Brust. Neuling VC/TUS Hirschau bekommt um 14 Uhr in der Schulturnhalle Besuch von der SG SV Donaustauf/SV Burgweinting II und von FC Miltach. Weitere Punkte für das gut gestartete, junge Hirschauer Team sind zu erwarten.

Dies versucht auch Nachbar TuS Schnaittenbach in den Heim-Duellen ab 14 Uhr in der Schulturnhalle am Sachsenbau mit dem VC Kallmünz/Burglengenfeld II und TV Furth im Wald. Gegen die Further Crew wollen sich Scholz und Co. für die Hinspielniederlage revanchieren und auch gegen die Vilstaler, ein Mixed aus Jung und Alt, punkten.

Die Bezirksklasse Männer absolviert die erste komplette Runde. Dabei startet die SG Amberg/Schnaittenbach II am Samstag um 14 Uhr in der Luitpoldschule gegen den VC Hohenfels/Parsberg II und TSV Abensberg II. Keine leichten Aufgaben für die jungen Talente von Hias Helm. Der VC Schwandorf versucht in der Oberpfalzhalle die TSG Laaber und die SpVgg Hainsacker zu schlagen.

Bei den Frauen im Norden hat der SV Altenstadt Heimvorteil gegen den VC Neukirchen und TV Vohenstrauß II. Tabellenführer VC Amberg gilt als Favorit in den Heimpartien mit dem SV Hahnbach IV und der SG Kastl/Kemnath in der Luitpoldschule(15 Uhr). (agd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht