mz_logo

Sport aus Amberg
Dienstag, 21. November 2017 11

Kegeln

Holprigen Start vergoldet

FAF Hirschau setzt sich mit 6:2 gegen Baur Burgkunstadt durch. Schlussachse verwandelt Rückstand in Vorsprung.

Jan Hautmann und Milan Wagner machten in der Schlusspaarung gegen Baur Burgkundstadt den Sieg für FAF Hirschau perfekt. Foto: FAF

Hirschau.Was mit Mannschaftspunktverlusten begann, endete mit einem deutlichen 6:2-Erfolg zugunsten der Kaoliner. Auch der Zweitplatzierte der letzten Saison, Baur Burgkunstadt, konnte die Punkte nicht aus dem Hirschauer Sportpark entführen.

Michael Plössel und Marcus Gevatter begannen für die Hausherren. Die Gäste aus Burgkunstadt begannen sehr stark und konnten beide Sätze für sich verbuchen. Die Kaoliner schlugen jedoch zurück und entschieden die Sätze für sich. Bei Halbzeit stand es nach Sätzen 2:2, jedoch sprachen die Holzzahlen klar für die Gäste. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Dritter Satz an die Gäste, Vierter Satz an die Heimmannschaft. Aufgrund der mehr erzielten Kegel verlor sowohl Michael als auch Marcus den Mannschaftspunkt.

Die Mittelachse bildeten wieder Dominik Benaburger und Michael Plößl. Dominik begann sehr gut, konnte jedoch die hohe „Schlagzahl“ seines Gegners nicht mitgehen und verlor den ersten Satz mit 142:161 Kegel. Die weiteren Sätze gingen sehr knapp an Dominik, der an diesem Tage sehr viel Nervenstärke bewies, und somit konnte er auch den Mannschaftspunkt bei 3:1 Satzpunkten und 576:580 Holz für Hirschau ergattern.

Sein Mitstreiter Michael konnte nicht an die gezeigten Trainingsleistungen anknüpfen. Sein Gegenspieler erwischte jedoch auch nicht seinen besten Tag, und so konnte Michael die ersten drei Sätze für sich verbuchen. Die Gegenwehr im vierten Satz kostete zwar Holz, konnte jedoch am Punkt- und Gesamtholzgewinn nichts mehr ändern. Mit 544:531 Holz bei 3:1 Satzpunkten konnten die Mannschaftspunkte ausgeglichen werden.

Die Schlussachse bestehend aus Milan Wagner und Jan Hautmann machte den Gästen sofort klar, dass sie nicht gewillt waren, die Punkte herzugeben. Beide begannen mit hervorragenden 164 Kegeln und machten aus dem Rückstand einen Vorsprung. Einen kleinen Durchhänger konnten die Gäste nicht nutzen und es blieb bei einem Vorsprung. Milan machte in den beiden nächsten Sätzen mit 175 und 158 den Sack zu und sicherte FAF vorzeitig den Sieg. Jedoch ließ auch Jan nichts mehr anbrennen. Auch eine Auswechslung der Gegner konnte daran nichts ändern und gewann die beiden Sätze souverän. Mit 638 Holz von Milan und 593 Holz von Jan beendeten beide das Spiel. Bei einem Gesamtergebnis von 3472:3408 Holz gingen auch die beiden Mannschaftspunkte und der Sieg an die Kaoliner.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht