mz_logo

Sport aus Amberg
Donnerstag, 23. November 2017 11° 4

Handball

Überzeugender Sieg für Ambergs HG-Damen

Wirth-Team lässt Aufsteiger Neunburg beim 24:12-Erfolg keine Chance. Starkes HG-Kollektiv hat den FC von Beginn an im Griff.

Anja Hirschmann und Co. ließen gegen Aufsteiger FC Neunburg nichts anbrennen. Foto: Brückmann

Amberg.Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HG Amberg feierten am Samstag einen überzeugenden 24:12 (11:6)-Erfolg über den FC Neunburg vorm Wald und konnten durch den zweiten Sieg in Serie ihr Punktekonto ausgleichen.

Die Vilsstädterinnen waren gewarnt vor dem Aufsteiger, der vor Anpfiff schon sechs Punkte gesammelt und vor Wochenfrist sogar die starke SG Rohr/Pavelsbach bezwungen hatte. Doch die Gastgeberinnen waren nach dem Auswärtscoup bei Landesliga-Absteiger HC Forchheim voller Selbstbewusstsein und agierten dazu hochkonzentriert.

Die HG stellte von Beginn an eine super Deckung, mit der Neunburg über die gesamte Spielzeit große Probleme hatte. „Wir haben gut verschoben und wenig Chancen für den Gegner zugelassen“, freute sich Trainer Sven Wirth über die starke Mannschaftsleistung.

Angeführt von der erneut sehr treffsicheren Anja Hirschmann, die beim 6:2-Zwischenstand nach knapp neun Minuten schon viermal eingenetzt hatte, zeigten die Ambergerinnen auch in der Offensive eine gute Leistung. In der Folgezeit führte die HG stets mit mindestens vier Toren und zur Pause mit 11:6.

Nach dem Seitenwechsel sorgten Treffer von Corinna Engelbrecht, Isi Behringer, Nina Hagerer und Tina Lösch für das 15:7 und die frühe Vorentscheidung. Die vielen verschiedenen Torschützinnen waren ein weiterer Beleg für das starke HG-Kollektiv. Trotzdem blieben die Ambergerinnen hochkonzentriert, deckten weiter hervorragend und bauten so den Vorsprung Tor um Tor aus.

Nach dem Geschmack von Trainer Wirth („Wir haben zu viele Chancen liegengelassen.“) hätten es noch ein paar Treffer mehr sein können, doch das war auch das einzige Haar in der Suppe. Glänzend war auch die Leistung der A-Jugendlichen Pia Ludwig, die zwei Treffer erzielte und sich für weitere Einsätze im Damentrikot empfahl.

Die Gäste fanden an diesem Abend kein Mittel gegen den engagierten Gegner und unterlagen am Ende mit 12:24. Die HG feierte den verdienten Sieg und rückte dadurch auf den fünften Platz im Zwölferfeld vor.

HG Amberg: Tor: Brossmann, Porst; Feld: Hirschmann 9/3, Behringer 3, Hagerer, Karl, Engelbrecht, Ludwig, Lösch je 2, Frisch, Maget je 1 sowie Selina Wrosch, Beer und Leonie Wrosch (aro)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht