mz_logo

Sport aus Amberg
Mittwoch, 29. Juni 2016 23° 6

American Football

Erfolgreiche Rückkehr für Horst Lehner

In der zweiten Hälfte entwickelte sich das Spiel der Red Devils mit dem alten und neuen Quarterback gegen die München Rangers II zu einem Krimi.

Der Quarterback der Red Devils, Horst Lehner, ist zurück auf dem Footballfeld in Kümmersbruck. Foto: Archiv

kümmersbRUCK. Sonne und Wolken wechselten sich ab, die Temperaturen waren herbstlich – und doch war es ein heißer Nachmittag auf dem Footballfeld in Kümmersbruck. Es war die Rückkehr des verlorenen Sohnes zu seinen Red Devils: Nach fünf Spielen Sperre und einem verdienten Urlaub kehrte Quarterback Horst Lehner an seine Wirkungsstätte zurück. Die Voraussetzungen waren klar, der Gegner aus München musste gewinnen, um noch eine kleine Chance auf Platz vier zu haben. Und die Devils wiederum mussten ebenfalls gewinnen, um noch eine Chance auf Platz drei zu haben.

Es gab einige Veränderungen aufseiten der Devils im Team von Head Coach Tom Haller. Mike Collins (bisher Tight End) übernahm die Position des Defense End von Christian Winkler, der aus privaten Gründen ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Das Defense Backfield wurde vom bisherigen Devils-Quarterback Oli Eichinger verstärkt. Zudem musste das Team krankheitsbedingt auf Running Back Tom Schneckenhaus verzichten.

Die München Rangers II waren als Erste im Ballbesitz und es war ein Auftakt nach Maß für die Gäste, denn sie beendeten diesen Angriff sofort mit einem Touchdown. Auch der nachfolgende Extrapunkt gelang, sodass der erste Spielstand 7:0 für die Rangers lautete. Aber diesmal waren die Devils nicht geschockt, wie schon so oft in dieser Saison. Angeführt von einer starken Defense kämpfte sich die Offense um Quarterback Lehner in das Spiel zurück. Im zweiten Viertel war es Lehner, der zwei starke Angriffserien vollendete. Ein Extrapunkt-Versuch von Kicker Sepp Weich verfehlte die Torstangen, doch der zweite ging sicher zwischen die Pfosten. Zur Halbzeit hieß es 13:7 für die Devils.

In der zweiten Halbzeit entwickelte das Spiel sich zu einem wahren Krimi. Erst stoppten die Rangers im dritten Viertel die Devils-Offense, dann gingen sie durch einen weiteren Touchdown und einen geglückten Extrapunkt-Versuch in Führung. Im vierten und letzten Viertel wurde es ein wahrer Schlagabtausch beider Angriffsreihen. Es war der Top Scorer der Devils, Josh Crider, der erst einen Touchdown und einen nachfolgenden Zwei-Punkt-Versuch erfolgreich umsetzte. Die Antwort der Münchner ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Sie legten wiederum selbst eine starke Serie hin und glichen das Spiel durch Touchdown und Extrapunkt aus.

Nun waren die Nerven auf beiden Seiten gespannt, denn die nächsten Punkte erzielten die Gäste durch ein Fieldgoal, das ihnen die 24:21-Führung brachte. Jetzt waren nur noch vier Minuten zu spielen, aber nun war zu spüren, welche Erfahrung Lehner mitbringt. Er führte seine Offense über das Feld und eine Minute vor Schluss war es wieder Josh Crider, der den Angriff mit einem Touchdown vollendete. Den anschließenden Extrapunkt verwandelte Sepp Weich sicher. Danach war es die Devils-Defense die nichts mehr zuließ und den 4 Heimsieg im letzten Heimspiel der Saison sicherte. Der Endstand lautete 28:24 für die Devils.

Fazit: Die Devils haben wie bereits im Hinspiel in München (26:13 für die Devils) viel Moral bewiesen und gezeigt, dass sie guten Football spielen können. Zudem haben sie mit diesem Sieg den vierten Platz abgesichert und haben nun nächste Woche im letzten Saisonspiel in Augsburg die große Chance, durch einen Sieg noch Dritter zu werden, da dieser Platz in Besitz der Augsburg Raptors ist.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht