mz_logo

Sport aus Amberg
Montag, 25. Juli 2016 26° 8

American Football

Fehler besiegeln Niederlage

Die Red Devils Kümmersbruck zeigen im Oberpfalzderby gegen Oberviechtach viel Kampfgeist, sie stehen am Ende aber mit leeren Händen da.
Von Michaela Fichtner

  • Devils-Runningback Michael Collins kämpft sich gegen gleich vier Oberviechtacher Verteidiger durch. Foto: Michaela Fichtner
  • Bürgermeister Richard Gaßner mit kraftvollem Anlauf zum Show-Kick Foto: Michaela Fichtner

Kümmersbruck. Sie haben bis zum Ende gekämpft – und doch verloren: Nach spannenden und äußerst lebhaften zwei Stunden mit vielen sehenswerten Aktionen mussten sich die Red Devils am Samstag im Oberpfalzderby den Black Pirates Murach mit 6:22 geschlagen geben. Bis zum Schlussviertel lagen die Kümmersbrucker Footballer nur knapp mit 6:8 zurück. Dann aber schenkten sie den Gästen durch vermeidbare Fehler hervorragende Chancen, die die starken Oberviechtacher natürlich zu zwei schnellen Touchdowns zu nutzen wussten.

Toller Start für die Devils

Einen tollen Start sahen die Zuschauer am Samstag im Sportzentrum – und das im doppelten Sinn: Zu einem Show-Kick-off trat der Kümmersbrucker Bürgermeister Richard Gaßner in den Reihen der Roten Teufel an, und der frühere Eishockeyspieler fühlte sich sichtlich wohl mittendrin zwischen den starken Jungs in Rot.

Und ebenso sehenswert ging es weiter, denn die Devils setzten gleich mit einem langen Drive mit vielen schönen Läufen und Pässen ein Ausrufezeichen, dass sich die Schwarzen Piraten dieses Mal auf einen harten Kampf einzustellen hätten. Konzentriert marschierten sie übers Feld, bevor Quarterback Oliver Eichinger schließlich zum Touchdown abschloss.

Allerdings tat sich die Offense der Kümmersbrucker im weiteren Verlauf deutlich schwerer mit der druckvollen und wachen Oberviechtacher Defense. Sie kämpfte zwar unermüdlich und geschlossen weiter und die Runningbacks und Receivers zeigten immer wieder feine Aktionen, ein ähnlich langer Angriff wie im ersten Quarter sollte den Roten Teufeln aber nicht mehr gelingen.

Und Fehler und Fouls warfen sie dann doch immer wieder zurück, so dass ihnen letztlich nur ein Punt als Befreiungsschlag übrig blieb. Aus einem solchen resultierte auch die 8:6-Führung der Piraten im zweiten Quarter: Der Punt-Returner entwischte allen Devils und lief zum Touchdown.

Gegen die schnellen Angreifer der Piraten hatte die Defense der Kümmersbrucker ein hartes Stück Arbeit zu leisten. Zwar präsentierten sich die Verteidiger der Gastgeber gewohnt druckvoll, doch gerade bei den flinken Läufen der Oberviechtacher über die Seiten zeigten sie Schwächen. Viel Glück hatten sie Ende des ersten und Ende des zweiten Quarters, als die Piraten jeweils etwa ein, zwei Meter vor der Kümmersbrucker Endzone das Ei verloren und die Devils diese Fumbles eroberten.

Überhaupt: die Fumbles. Die vielen Ballverluste auf beiden Seiten und dadurch folgenden Wechsel des Angriffsrechts sorgten natürlich für zusätzliches Feuer, sie zeigten aber auch, mit wie viel Anspannung Power beide Teams dieses Derby angingen. Und bis zum Schlussviertel erlebten die Zuschauer auch zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

Chancen konsequent genutzt

Dann aber zogen die Piraten davon. Wiederum ein Fumble (der erste von dreien nun aufseiten der Teufel) läutete den ersten Schlag ein. Nur 13 Yards vor der Devils-Endzone begannen die Oberviechtacher ihren Angriff, dem die Kümmersbrucker Verteidiger nur anfangs etwas entgegenzusetzen hatten. Und kurz vor dem Abpfiff brachte ein Fehler der Teufel bei einem Punt der Pirates die Gäste wieder in eine hervorragende Ausgangsposition – und nach erneuten Schwächen in der Defense der Devils an den Außenseiten zum nächsten Touchdown und zum 6:22-Endstand.

Die Niederlage der Roten Teufel war besiegelt, in den letzten Sekunden des Spiels war es aber noch einmal den beiden fleißigen Runningbacks Tonio Seifried und Tom Schneckenhaus vergönnt, sich mit schönen Läufen von den Zuschauern zu verabschieden.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht