mz_logo

Sport aus Amberg
Sonntag, 25. September 2016 21° 1

American Football

Herausforderung für Devils

Im Oberpfalzderby geht es für die Kümmersbrucker um Wiedergutmachung für die Hinspielniederlage bei den Black Pirates Murach und Platz 3.
Von Michaela Fichtner

In glänzender Form präsentierte sich zuletzt die Defense der Red Devils Kümmersbruck. Foto: Michaela Fichtner

Kümmersbruck. Für die Red Devils gibt es an diesem Samstag nur eine Devise: Sie wollen Revanche nehmen. Die Black Pirates Murach haben den Kümmersbrucker Footballern im Hinspiel mit 0:41 eine ganz besonders bittere Niederlage zugefügt. Vor eigenem Publikum am 15. September wollen die Roten Teufel ganz anders auftreten als noch Ende Juli in Oberviechtach und den Gästen einen richtig heißen Tanz liefern.

Für das spannende Oberpfalzderby haben die Gastgeber auch einen besonderen Glücksbringer: den Kümmersbrucker Bürgermeister Richard Gaßner. Der leidenschaftliche Sportler und Sportfan war einst in Amberg als Eishockey-Crack aktiv und weiß daher auch genau, was körperlicher Einsatz in Mannschaftssportarten bedeutet. Er wird den Devils nicht nur die Daumen drücken, sondern selbst auch mit einem Show-Kick-off das Spiel einläuten. Dann ist es an den Roten Teufeln, sich gegen die starken Piraten zu behaupten und die schwärzesten Stunden dieser Aufbauliga-Saison vergessen zu machen. Und an der Motivation mangelt es bei den Kümmersbruckern wahrlich nicht vor dem Derby.

Die größten Schwächen und Schwierigkeiten im neu formierten Team mit vielen jungen Spielern sind bekannt: Vor allem die Offense-Line machte und macht Headcoach Tom Haller Sorgen. Das galt auch am vergangenen Wochenende, als sie nach verheißungsvollem Beginn gegen die Neu-Ulm Barracudas doch wieder deutlich nachließ – auch wenn es zum 6:0-Sieg reichte. So standen in dieser Woche zwei harte, intensive Trainingseinheiten an, bei denen die Roten Teufel speziell auch an der Abstimmung in der Offense-Line gearbeitet haben.

Die Defense ist wieder besonders gefordert. Eine klare Vorgabe hat nämlich ebenso Defense-Coach Stefan Ballinger für seine Verteidiger ausgegeben: „Ich erwarte, dass wir zu null spielen!“ Eine echte Herausforderung, sind die Black Pirates doch das Team der Liga, das mit 176 die meisten Punkte gemacht hat. Nur Tabellenführer Bamberg und den Augsburgern mussten sich die Oberviechtacher bisher geschlagen geben.

Für reichlich Spannung ist also gesorgt im Oberpfalz-Derby. Die Ergebnisse der vergangenen Wochen haben aber gezeigt, dass in dieser Liga von Platz 1 bis Platz 4 jedes Team jeden schlagen kann. Und für die Red Devils geht es neben der Wiedergutmachung an diesem Samstag auch darum, Platz 3 vor den Augsburg Raptors zu sichern - und dafür muss ein Sieg her.

Kick off ist am 15. September um 15 Uhr im Sportzentrum Kümmersbruck.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht