mz_logo

Sport aus Amberg
Mittwoch, 21. Februar 2018 2

Eiskunstlauf

Mit Talent und Disziplin zum Erfolg

Die Ambergerinnen Carolin Traub und Annabelle Schwegler lassen sich von zerfurchtem Eis und anderen Problemen nicht stoppen.

Siegerlächeln: Annabelle Schwegler triumphierte beim Hessenpokal in der Altersklasse 9. Foto: Christoph Traub

Amberg.Schon viermal auf dem Treppchen haben die Ambergerinnen Carolin Traub und Annabelle Schwegler am Anfang dieser Eiskunstlaufsaison gestanden. Mit ihrem pfiffigen Pippi-Langstrumpf-Programm und ihrer natürlichen Ausstrahlung überzeugte Annabelle am Wochenende die Preisrichter der Schanzer Pirouette in Ingolstadt. Als letzte in der Kategorie Sternschnuppen startend musste sie dabei nicht nur mit dem zerfurchten Eis klarkommen, sondern auch Schwierigkeiten während der Einlaufzeit wegstecken.

Großartige Form

Doch während ihrer Kür zeigte Annabelle – unterstützt von ihrer Trainerin Nicole Brünner (ECR) – ihre großartige Form und sprang Doppel-Toeloop, Doppel-Salchow und zwei Axel fehlerfrei. Damit ließ die Sportlerin vom EC Regensburg die Konkurrenz hinter sich und erzielte den ersten Platz.

Zur gleichen Zeit trat ihre Vereinskollegin Carolin Traub beim Eisemann-Pokal in Stuttgart an. In der schönen Eishalle lief sie ihr technisch sehr anspruchsvolles Programm – unter anderem mit Axel, drei Doppelsprüngen, zwei Doppelsprung-Kombinationen und einer Kombipirouette (Level 3) – so gut, dass sich auch ihre Trainerin Carolin Meister-Goschy (ECR) zufrieden zeigte. Mit ihrer souveränen Leistung belegte die Elfjährige in der Kategorie Neulinge bis 13 Jahre den zweiten Platz.

Es war eine Premiere

Volle Konzentration: Carolin Traub Foto: Christoph Traub

Beide waren schon zuvor beim Hessen-Pokal in Lauterbach erfolgreich, wo Carolin – obwohl das erste Mal mit Kurzprogramm und Kür angetreten – auf Anhieb den zweiten Platz erzielte. Auch Annabelle lief in Hessen überzeugend und sicherte sich den ersten Platz.

Ihre Leistungen verdanken die beiden Ambergerinnen nicht nur einem Talent für Eiskunstlauf, sondern auch ihrer Leistungsbereitschaft und Disziplin beim fast täglichen Training mit den Spitzentrainern des Leistungszentrums Regensburg. Als nächstes stehen Ende der Woche die Bayerischen Nachwuchsmeisterschaften an – die Amberger drücken die Daumen.

Weitere Sportberichte aus der Region lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht