mz_logo

Sport aus Amberg
Freitag, 23. Juni 2017 25° 2

Radsport

Schworm und Schardt als erste am Gipfel

67 Radler starteten beim 12. Premberger Bergzeitfahren. Besonders die Senioren des TV Burglengenfeld waren stark unterwegs.
Von Franz Pretzl

  • Die Gesamtsieger des 12. Premberger Bergzeitfahrens und der Gewinner des Rennradrahmens sowie Abteilungsleiter Markus Wiendl (links außen) Foto: bpf
  • Vor Oberhof hieß es, die Zähne zusammenzubeißen auf dem steilsten Stück der 3,3-Kilometer-Strecke. Foto: bpf
  • Siegerin Christine Schardt auf dem Steilstück Foto: bpf
  • Lokalmatador Nic Pirzer verschafft sich Frischluft. Foto: bpf

Premberg.Das 12. Bergzeitfahren der Radsportabteilung des TV Burglengenfeld von Premberg zum Münchshofener Berg lockte Sportler aus ganz Bayern an. Seit 2013 sorgt Kaiserwetter für super Bedingungen, es gab eine tolle Atmosphäre am Start und in Oberhof, wo die Oberschenkel zu zittern anfingen. Zwei Neulinge standen oben: Felix Schworm (BMW Radsport Team) und Christine Schardt von der RSG Vilstal Kümmersbruck. Überglücklich nahmen die Gewinner von Alois Wiedemann den Brothers Bikes Rennradrahmen für 1000 Euro in Empfang.

Von 13 bis 67, Superrennradler und Mountainbiker – alle gaben ihr Bestes. Das freute Abteilungsleiter Markus Wiendl mit 20 Helfern, der den Reigen der 67 Starter anführte. Zum reibungslosen, unfallfreien Ablauf des Wettkampfes zog er ein positives Resümee und dankte allen Helfern, der FFW Premberg, den Kuchenbäckerinnen, dem Roten Kreuz und den Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung.

Strecke führte über 3,3 Kilometer

Sieger Felix Schworm auf dem Weg zum Sieg Foto: bpf

Wiendl ließ es sich nicht nehmen, als Erster den Reigen der Sprinter mit kräftigen Tritten ins 7 kg leichte Rennrad zu eröffnen. 3,3 Kilometer misst die herausfordernde Strecke samt Höhenunterschied von 174 Metern. Im Minutenabstand folgte der Rest, beschleunigte auf den ersten flachen 400 Metern aufs Höchsttempo bis zur Steigung nach Stocka. Dann hieß es, die Zähne zusammenzubeißen am Steilstück vor Oberhof, wo jedoch die Zuschauer mit kräftigen Anfeuerungsrufen für zusätzlichen Antrieb sorgten.

Es war ein starkes Feld: 36 Akteure blieben unter zehn Minuten, 2015 waren es 24 Radsportler. Setzten viele auf Vorjahressieger Patrick Böhmler, der die Anreise aus Stuttgart nicht scheute, so hatte Felix Schworm vom BMW Radsportteam die größeren Reserven. Knapp drei Sekunden waren sein Vorsprung auf Norbert Samberger (Barbing), der auch unter acht Minuten blieb. Als Dritter kam Vorjahressieger Patrick Böhmler ins Ziel, 20 Sekunden über seiner Bestmarke. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zeigten die M 50-Senioren des Ausrichters, das Heinz Hinterwimmer mit tollen 8.37 Minuten eine Sekunde vor seinem Vereinskameraden Michael Heinrich gewann. Drittbester TV-ler war Leichtathlet Michael Schaller, der nach fast achtmonatiger Verletzung mit 8.50 Minuten ein tolles Debüt gab. Enorm starke Leistungen zeigten die M 60-Teilnehmer, wo vier zähe Senioren unter zehn Minuten blieben und sie mit Alois Wiedemann in 9.21 einen würdigen Sieger hatten.

Leonhard Sambergers Qualitäten

TV-Senior Michael Heinrich fuhr eine Super-Zeit. Foto: bpf

Auch beim Nachwuchs lief es rund. In ganz ausgezeichneten 8.29 Minuten gewann Florian Pfeiffer die U 17-Konkurrenz. Der Premberger Lokalmatador Nic Pirzer brauchte sich mit seiner um eine Minute verbesserten Zeit aus 2015 in 8.57 nicht zu verstecken. In der Klasse U 15 machte es Leonhard Samberger seinem Vater, M 40-Sieger Norbert Samberger, nach und gewann die Konkurrenz in starken 9.39 Minuten. Normal auf der Kunststoffbahn unterwegs zeigten die Zwillinge Jonas und Hannes Lell als Zweiter und Dritter auch ihre Qualitäten auf dem Radl.

Eine klare Sache war in diesem Rennen die Entscheidung bei den Frauen, wo erstmals Christine Schardt von der RSG Vilstal den Siegerthron eroberte. Sie düste in 9.31 Minuten rund 16 Sekunden schneller auf den Gipfel als die Vorjahressiegerin Martina Schönberger von Obertraubling. Mit Natalie Karl als der Viertschnellsten hatte auch der TV BUL ein Eisen im Feuer.

Klicken Sie sich hier durch unsere Bildergalerie vom Radsportereignis des TV Burglengenfeld:

Bergzeitfahren des TV Burglengenfeld

Mehr vom Sport in der Region lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht