mz_logo

Sport aus Amberg
Montag, 11. Dezember 2017 7

Volleyball

VC Amberg rechnet sich Chancen aus

Bayernliga-Jungs fahren nicht ohne Hoffnungen nach Bad Windsheim. Auswärts scheinen sie sich leichter zu tun als zuhause.

Die Amberger Bayernliga-Spieler gehen am Wochenende in Bad Windsheim auf Punktejagd. Foto: Baier

Amberg.Auch wenn die Bayernliga-Jungs des VC Amberg am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen Volkach leer ausgegangen sind, am heutigen Samstag fahren sie nicht ohne Hoffnungen nach Bad Windsheim.

Und das aus zwei Gründen: Zum einen dürfte der Aufsteiger nicht zu den stärksten Teams der Bayernliga zählen. Die Mittelfranken liegen zwar derzeit auf Platz fünf in der Tabelle, haben aber bisher lediglich ein Spiel mehr gewonnen als der VC. Gegen Faulbach gingen sie als Verlierer vom Platz, während das Team von Trainer David Fecko dort die Punkte holte.

Und zum anderen scheint es auch in dieser Saison wieder so zu sein, dass die Amberger auf fremdem Feld besser spielen als zuhause, vermutlich weil sie sich dort weniger unter Druck fühlen. Die bisherigen zwei Siege wurden auswärts errungen, während man zuhause noch immer auf den ersten Heimsieg wartet.

Trainer David Fecko legte in den Trainingseinheiten in dieser Woche den Schwerpunkt darauf, an den Schwächen in der Annahme und im Angriff zu feilen. Neben dem Langzeitverletzten Raimonds Stauber fehlt an diesem Wochenende auch der zweite Zuspieler Marco Nanka, der am Samstag mit seinem Stammverein VC/TuS Hirschau auf Punktejagd geht. (age)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht