mz_logo

Regionalsport
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Action

Bewegung an den Tischtennisplatten

Kreisfachwart Robert Wittl blickt auf die neue Saison. Nach dieser Spielzeit greifen die Strukturreformen.

Jens Ebbecke (links) und Christian Wachsmuth bilden das Spitzenpaarkreuz des TSV Siegenburg. Foto: Robert Wittl

Kelheim.Die neue Tischtennissaison steht in den Startlöchern. Das Auswärtsspiel in der 2. Bezirksliga West des TSV Mainburg beim SV Essenbach wird am Freitag (20 Uhr) zu den ersten Partien der neuen Spielzeit im Erwachsenenbereich zählen. Am Montag steigen auch die Kelheimer Mannschaften auf Kreisebene in den Spielbetrieb ein. In der 1. Kreisliga Jungen wurde mit dem vereinsinternen Duell zwischen ATSV Kelheim II und ATSV Kelheim (0:8) bereits das erste Match gespielt.

Robert Wittl, Kreisfachwart für Vereinsservice im Tischtennis-Kreis Kelheim analysiert die Lage vor einer wegweisenden Saison. „Für den Tischtenniskreis Kelheim wird diese Saison eine besondere Spielzeit werden, denn nach etwa 40 Jahren wird der Kreis aufgelöst. Grund dafür ist eine grundlegende Strukturreform des bayerischen Tischtennisverbandes (BTTV), der unter anderem aufgrund sehr unterschiedlicher Entwicklungen in den einzelnen bayerischen Kreisen beschlossen hat, die Kreisverbände abzuschaffen und dafür 16 neue, in etwa gleich große Bezirke in Bayern zu installieren“, erklärt Wittl. Die Maßnahme des BTTV habe nicht überall ein positives Echo hervorgerufen. Dennoch sei sowohl auf Kreis-Ebene als auch auf bayerischer Ebene die deutliche Mehrheit für diesen Weg gewesen.

„In den unteren Spielklassen wird sich zunächst gar nicht so viel ändern“, so Wittl. Erst ab der 1. Kreisliga aufwärts dürfte diese Reform deutlich zu spüren sein. Der ehemalige Kreis Kelheim zählt in Zukunft zum Bezirk 13 Oberpfalz-Süd und ist nicht mehr Niederbayern zugehörig.

Auf- und Abstiege sind zu regeln

Mit den ehemaligen Tischtennis-Kreisen Regensburg, Donau, Cham und Neumarkt wird somit eine neue Einheit gebildet. „In den unteren Ligen werden dann wohl auch Vereine wie TSV Bad Abbach oder TV Schierling mit einigen Teams neu zu finden sein.“ Aus diesem Grund sei die Auf- und Abstiegsregelung in sämtlichen Ligen völlig offen. Bis zum Jahresende sollen sich Arbeitsgruppen des BTTV Gedanken machen. „Am Ende der Saison werden sicher auch etliche, einmalige Ausnahmen bezüglich Auf- und Abstieg auftreten.“

Die Strukturreform greift ab 2018

  • Kernpunkte:

    Im BTTV wird es keine zwei Untergliederungsebenen mehr geben. 16 neue, annähernd gleich große Bezirke lösen die bisherigen sieben Bezirke und 63 Kreise ab. Die Legislaturperiode beginnt im Jahr 2018 mit konstituierenden Sitzungen der 16 neuen Bezirkstage inklusive Neuwahlen und einem ordentlichen Verbandstag am 21./22. Juli 2018 in Reichertshofen.

  • Bedeutung für Spielzeit 2017/18:

  • Der Spielbetrieb der aktuellen Spielzeit 2017/18 läuft wie geplant ab. Die Mannschaften spielen in den bekannten Ligen ihre Mannschaftskämpfe. Alle weiteren Veranstaltungen, auch im Einzelsport findenlaut Rahmenterminplan statt. Für die Spielzeit 2018/19 werden im Mannschaftssport andere Liegenbezeichnungen eingeführt.

  • Auswirkung auf die Saison 2018/19:

  • Die oberste Verbandsspielklasse ist in Nord/Süd geteilt. Es folgen vier Verbandsligen und acht Landesligen (entsprechen annähernd den „alten“ 1. Bezirksligen). Die Bezirksoberliga entspricht der „alten“ 2. Bezirksliga. Die meisten Vereine werden gegen die „bekannten“ Gegner in ähnlicher Ligen-Zusammensetzung spielen.

Robert Wittl skizziert auch die Lage der Kelheimer Vereine auf Bezirks- und Kreisebene. „Im niederbayerischen Oberhaus hält nur der TSV Siegenburg, der über die Relegation den sofortigen Wiederaufstieg schaffte, die Landkreisfahne hoch.“ Da allerdings die Nummer zwei Christian Wachsmuth nicht immer spielen könne, laute in einer sehr starken Liga das Ziel, möglichst keinen der letzten drei Plätze zu belegen. Als absoluten Titelfavorit nennt Wittl den FC Teisbach mit zwei Neuzugängen aus der Oberliga.

Derbys in der 3. Bezirksliga West

In der 2. Bezirksliga West schlägt Absteiger TSV Mainburg auf. „Da allerdings einige starke Spieler der Vorsaison nicht mehr bei den Herren I auf der Rangliste stehen, ist der erneute Meistertitel wohl kein Thema.“ Der TSV werde sich „wohl im Mittelfeld einpendeln“. Um den Meistertitel werden sich etliche Teams streiten, so Wittl.

In der 3. Bezirksliga West finden sich dagegen gleich mehrere Kelheimer Vereine. „Absteiger TSV Siegenburg II könnte ebenso im vorderen Bereich zu finden sein, wie der FC Teugn.“ Teugn habe sich mit Wolfgang Sachs (TSV Langquaid) gezielt verstärkt. Für Aufsteiger FC Train gehe es in einer ausgeglichenen Liga darum, nicht zu den letzten drei Teams zu gehören. In der 1. Kreisliga Kelheim sind acht Mannschaften am Start. „Sollte der TSV Mainburg II so antreten, wie in der Mannschaftsmeldung angegeben, dürfte das Team von keinem zu gefährden sein. Dahinter sind der TSV Abensberg und der ATSV Kelheim zu erwarten. Spannend wird sein, wie sich der SV Mühlhausen, der zum ersten Mal in dieser Liga antritt, verkaufen kann.“ In der 2. Kreisliga zählen BSC Ihrlerstein und FC Train II zu den Topanwärtern auf den Titelgewinn.

Christine Zenz schlägt für SV Kelheimwinzer auf. Foto: mar

In der 3. Kreisliga, die ebenfalls mit zehn Teams antritt, dürften der SC Thaldorf und der TSV Abensberg III stark einzuschätzen sein. In der Jugend-Kreisliga ist der TSV Mainburg favorisiert. Auf Bezirksebene ist kein Team aus dem Landkreis vertreten.

Nicht vergessen darf man die Damen: Mit der Mannschaft des SV Kelheimwinzer ist eine Mannschaft zu finden, die um die Spitzenspielerin Christine Zenz, die auch eine der Vizepräsidenten des BTTV ist, in der 1. Bezirksliga im vorderen Tabellendrittel anzutreffen sein dürfte.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht