mz_logo

Sport aus Cham
Donnerstag, 14. Dezember 2017 4

Frauenfussbal

Bewährung auf Pegnitzer Kartoffelacker

Auswärts-Saisonpremiere für Wanninger & Co. im Frankenland: Knapper Kader aber klare Absichten der Thenrieder Mädels.

Weil Thenrieds Gastgeber zum Start auch gewonnen hat, wird es heftig. Foto: Tschannerl

Thenried.Unliebsame Erinnerungen an die Hauerei vom Vorjahr auf einem Kartoffelacker mit einem 3:2 der Gastgeberinnen bekämpft das Bayernliga-Team vom Nordhang am Sonntag, 15 Uhr, bei der Neuauflage an gleicher Stätte. Diesmal soll es aber anders laufen auf dem kleinen und unebenen Trainingsplatz, hofft zumindest Trainer Walter Wanninger. „Sie sind sehr defensiv eingestellt. So brauchen wir kein fußballerisches Glanzlicht erwarten“, erwartet Thenrieds Coach die klassische kampfbetonte Partie. Daniela Schmied hat sich in der Kapsel und im Bandapparat verletzt, was ein Minimum von drei Wochen Ausfall mit sich bringt. Irina Haberl ist noch nicht fit. Für Christina Heigl ist wegen der Achillessehne die Vorrunde gelaufen.

„Just“ Wanninger ist somit heilfroh, dass die Nachrückerinnen Theresa Ritzenberger, Nadine Schleich und Julia Buhl dabei sind, ansonsten hätte er genau elf Leute zur Verfügung. Für Daniela Schmied muss die zuletzt angeschlagene Julia Buhl beginnen. Sarah Aukofer kehrt nach dreiwöchiger Verletzung zurück, nimmt wie Irina Haberl und Ersatzkeeperin Yvonne Münch auf der Bank Platz. „Wir müssen ein wenig umstellen, die Rollen anders verteilen“, kündigt Taktik-Fuchs Wanninger an. (kli)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht