mz_logo

Sport aus Cham
Mittwoch, 22. November 2017 3

Kegeln

In Kipfenberg mehr drin für Raindorf?

Für den ersten Bundesliga-Auswärtssieg der Historie muss aber alles passen bei den Chambtalern. Heimstarke Gastgeber.

Wehe, wenn Radek Hajhal und Raindorfer Kollegen die Kugeln nicht gewissenhaft poliert haben ... Foto: Tschannerl

Raindorf.Am Samstag, 13 Uhr, geht es fürs Bundesliga-Team des SKK beim punktgleichen KRC Kipfenberg weiter. Eine richtungsweisende Partie also. In der Bayernliga trafen sich beide schon, doch die Aufstellungen haben sich natürlich total verändert. Die Gastgeber haben mit Fabian Lange (Altmünchen) einen starken Neuzugang, der in der DCU (200 Kugelspiel) einen Schnitt von über 1000 hatte. Neuzugang Andreas Bayer vom ASV Neumarkt kennen die Raindorfer von ihren Zweitliga-Duellen. Vom Landesligisten DJK Eichstätt kam Michael Niefanger. Die Raindorfer wissen jedenfalls, dass es auch in Kipfenberg schwer wird, den ersten Bundesliga-Auswärtssieg zu schaffen.

Die Landesliga-Damen haben am Samstag, 15.30 Uhr, CT Post Franken Coburg zu Gast. Nach drei Niederlagen in Folge Vorletzter, muss im Kellerderby mit dem Schlusslicht die Kehrtwende geschafft werden. Auch gegen Coburg kann die zuletzt gezeigte Vorstellung zu wenig sein. Die „Zweite“ (BOL) ist am Samstag, 16.30 Uhr, im Nachbarderby beim SKK Neukirchen b. Hl. Blut beschäftigt. Beim Tabellendritten kein leichter Gang. (cer)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht