mz_logo

Sport aus Cham
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Stockschiessen

Ziel ist die EM-Qualifikation

Der Altrandsberger Weitenjäger Alexander Späth will bei der Deutschen Meisterschaft seinen Titel verteidigen.

Der Altrandsberger Alexander Späth will bei der Deutschen Meisterschaft seinen Titel verteidigen. Foto: cal

Miltach.45 Medaillen und 15 Titel werden vom kommenden Donnerstag bis Sonntag bei den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften im Weitenwettbewerb in Oberbergkirchen vergeben. Von den Schüler U14 über die Damen U19 und Ü19 bis hin zu den kraftstrotzenden Herren kämpfen zunächst die besten bayerischen und sofort im Anschluss daran die besten deutschen Weitenjäger um Gold, Silber und Bronze bei der Jagd um die größte Weite mit dem Eisstock.

Vor einem Jahr triumphierten bei den Bayerischen Meisterschaften in Altrandsberg Simon Gottsmich (SV Hagenhill/Schüler U14), Alexander Späth (FC Altrandsberg/Jugend U16), Michael Späth (FC Altrandsberg/Jugend U19), Christian Englbrecht (SV Oberbergkirchen/Senioren Ü40), Franz Ebner (EV Poschetsried/Senioren Ü50) und Markus Schätzl (SV Oberbergkirchen). Letzterer könnte sowohl den weißblauen Titel der Junioren U23 und Herren verteidigen. Als amtierende Deutsche Meister gehen Alexander Späth (FC Altrandsberg), Alexander Anzinger (EC Ebing), Markus Schätzl (SV Oberbergkirchen) und Peter Rottmoser (SV Schechen) auf der Weitenbahn in Aubenham an den Start. Der Weltmeister von Waldkraiburg 2012 strebt seinen elften Deutschen Meistertitel bei den Herren an.

Von besonderer Bedeutung ist die DM für U16-Titelverteidiger Späth. Nachdem der amtierende Europameister erst beim fünften Saisonturnier, dem Kraftlackl in Unterneukirchen, die Konkurrenz mit der nationalen Elite aufnahm, muss das hoffnungsvolle Talent am Samstag unbedingt Deutscher Meister werden, um sich doch noch für den DESV-Qualifikationslehrgang zu qualifizieren. Bei diesem vom 2. bis 4. Februar in der Olympiaworld Innsbruck stattfindenden Ausscheidungslehrgang müsste Späth dann noch zwei seiner insgesamt vermutlich fünf Konkurrenten ausstechen, um bei den Europa- und Weltmeisterschaften vom 20. Februar bis 4. März 2018 in Niederösterreich wieder für sich, den FC Altrandsberg und ganz Deutschland den Europameistertitel einzufahren.

Der Zeitplan für die Weitenwettbewerbe mit Altrandsberger Beteiligung: Bayerische Meisterschaft, Freitag 9 Uhr Jugend U16, 14 Uhr Jugend U19, Deutsche Meisterschaft, Samstag: 11 Uhr Jugend U16, 14 Uhr Jugend U19. (cal)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht