mz_logo

Eisbären
Mittwoch, 24. Januar 2018 4

Eishockey

Eisbären fahren Sieg in Peiting ein

Für die Regensburger ist der 6:3-Erfolg ein hartes Stück Arbeit. Am Sonntag sehen sich beide Teams in der Donau-Arena wieder.
Von Heinz Gläser, MZ

Arnoldas Bosas (links) glänzt in Peiting mit drei Toren. Foto: Halmel

Peiting.Das war am Freitagabend ein hartes Stück Arbeit: Die Regensburger Eisbären fuhren in der Eishockey-Oberliga Süd beim sich tapfer wehrenden und nie aufsteckenden EC Peiting einen letztlich verdienten 6:3 (1:2, 3:1, 2:0)-Sieg ein. Nach einem durchwachsenen ersten Drittel hatte das Team von Coach Beppi Heiß die Partie meist im Griff, machte sich aber mit Fehlern oft das Leben schwer.

An diesem Sonntag treffen die beiden Mannschaften in der Regensburger Donau-Arena erneut aufeinander. Spielbeginn ist wegen des „Kids Day“ der Eisbären bereits um 16 Uhr.

Starke Quoten

Drei ihrer bislang vier Heimspiele der Saison hatten die als Mannschaft gut eingespielten Oberbayern für sich entschieden, lediglich gegen die Starbulls Rosenheim zogen sie zuletzt den Kürzeren. Auffallend beim ECP sind die starken Quoten im Überzahl- und Unterzahlspiel. Zweifellos: Die Eisbären hatten gegen Topscorer Ty Morris & Co. eine harte Nuss zu knacken.

Regensburgs Torhüter Peter Holmgren stand gegen Brad Miller in der zweiten Minute gleich im Mittelpunkt, bestand aber diese Prüfung. Dann durfte Sebastian Alt nach einem unkorrekten Körperangriff auf der Strafbank in sich gehen, was sich angesichts der Peitinger Stärke im Powerplay prompt rächte. Milan Kostourek schoss die Hausherren in Front.

Arnoldas Bosas, Alt, Jason Pinizzotto und Lukas Heger versuchten, mit dem postwendenden Ausgleich die passende Regensburger Antwort zu geben. Doch gelang dieser erst durch eine feine Kombination über Benjamin Kronawitter und Nikola Gajovsky sowie den erfolgreichen Abschluss von Bosas. Die Eisbären schienen das dominante Team zu sein, ließen sich aber gleich wieder überrumpeln. Die schlampige Defensive ermöglichte mit einem leichtfertigen Scheibenverlust Dominic Krabbat das 2:1. In dieser Szene kam Peiting fast beliebig zum Schuss, bis der Treffer fiel. Das bisweilen schludrige Abwehrverhalten seiner Schützlinge bringt Coach Heiß nicht zum ersten Mal auf die Palme.

Mit 1:25 Minuten Überzahl für die Eisbären ging’s ins zweite Drittel. 51 Sekunden dieses Guthabens ließen sie verstreichen, dann war es Zeit für Arnoldas Bosas’ zweiten Streich an diesem Abend. Unfreiwillige Schützenhilfe leistete in diesem Fall ECP-Schlussmann Florian Hechenrieder, der den Puck durchrutschen ließ.

Wieder schickten sich die Gäste aus Regensburg an, das Geschehen auf dem Eis auf ihre Seite zu ziehen. Und das glückte dank eines deutlich schwungvolleren Auftritts besser als im ersten Abschnitt. Die erste Eisbären-Reihe wirbelte wieder mal, und diesmal legte Bosas bei einem tollen Konter dem Kollegen Kronawitter das 3:2 und damit die erste Führung auf.

Doch es hieß auf der Hut zu bleiben. Ein gewaltiger Schlagschuss des Ex-Regensburgers Andreas Feuerecker wurde zur Beute Holmgrens. Auf der anderen Seite schraubte – abermals bei einem Konter – Verteidiger Tomas Gulda die Scheibe zum 4:2 ins Netz, aber die Eisbären ließen diesen komfortablen Vorsprung umgehend aus den Händen gleiten. Fabian Dietz traf, als Gulda, der eben noch gefeierte Torschütze, die Strafbank drückte. Es blieb ein offener Schlagabtausch.

Glänzend unterhalten

Im Schlussdrittel gelang den Eisbären erneut ein Blitzstart. Nach 54 Sekunden war Kapitän Peter Flache nach Vorarbeit von Lukas Heger der Schütze zum 5:3. Die Zuschauer in Peiting durften sich glänzend unterhalten fühlen.

Ein Fehlpass der Regensburger eröffnete Kostourek die Chance zum Anschlusstreffer. Insgesamt aber hatten die Oberpfälzer nun ein eindeutiges Chancenplus. Franz Mangold war nahe dran an seinem dritten Saisontor, doch klebte ihm wie so häufig das Abschlusspech an der Kelle. Der starke Bosas sorgte mit einem Schuss ins leere Tor für den Schlussakkord.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht