mz_logo

Eisbären
Freitag, 15. Dezember 2017 6

Eishockey

Eisbären schießen ein Mini-Team ab

Gegen nur 13 Memminger Feldspieler gelingt auch dank vier Bosas-Toren ein 7:1-Sieg. Am Sonntag ist in Landshut Derby-Zeit.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Belagerungszustand: Hier sind Yannik Baier (92) und Benjamin Kronawitter (rechts) vor dem Memminger Tor im Einsatz. Foto: Andreas Nickl

Regensburg.Die Heimbilanz des Eishockey-Oberligisten Eisbären Regensburg ist positiv: Mit einem wichtigen 7:1 (2:0, 3:1, 2:0) gegen den Aufsteiger ECDC Memmingen gelang im neunten Heimspiel der Saison vor 1822 Zuschauern der fünfte Erfolg. Weiter geht es am Sonntag um 18 Uhr mit dem Derby-Duell beim EV Landshut.

Wie schon zuletzt gingen den Indians aus dem Allgäu die Indianer aus. Trotz Rückkehrer-Neuzugang Marc Stotz schickte Gästetrainer Waldemar Dietrich gerade mal vier Verteidiger aufs Eis und funktionierte zwei Defensivmänner um, um wenigstens drei Sturmreihen zu bestücken. Die Ansehnlichkeit der Partie litt darunter, zumal die Eisbären gegen die 13 Feldspieler des Gegners nach den beiden Selb-Niederlagen in den letzten drei Spielen nicht mit breitester Brust ins Spiel gingen. Trainer Beppi Heiß hatte wieder Jakub Urbisch ins Tor gestellt und musste neben den bekannten Ausfällen (Leopold Tausch, Lukas Heger, Franz Mangold) auf den kranken Tomas Gulda verzichten, der auch in Landshut fehlt. So rückte Philipp Vogel in die Defensive, während Xaver Tippmann weiter in der dritten Reihe mit den Felsoci-Brüdern stürmte, die von Felix Schwarz ergänzt wurden.

Kombination als Bannbrecher

Lange tat sich wenig, zu wenig: Die erste, von Nikola Gajovsky initiierte Chance von Arnoldas Bosas gab es in der 12. Minute zu sehen. Wenig später legte Gäste-Kapitän Daniel Huhn ein Solo aufs Eis und zwang Urbisch zur größten Parade. Bannbrechend war der bis dahin mit Abstand beste Spielzug, an dessen Ende Peter Flache, bedient von Jason Pinizzotto, Memmingens Schlussmann Florian Neumann überwand (16.). Nur 87 Sekunden später war die Drittelbilanz gerettet: Bosas tankte sich – bedient von Gajovsky – wieder einmal durch: 20. Saisontor!

Auch im zweiten Durchgang ließen es die Regensburger, bei denen Philipp Vogel den Puck ins Gesicht bekam, mit neun Stichen genäht werden musste, aber aufs Eis zurückkehrte, gemächlich angehen. Sebastian Wolsch vertändelte die Scheibe, doch Patrik Beck kam nicht an Urbisch vorbei (24.) und hatte danach noch zweimal das Anschlusstor auf dem Schläger (26./27.).

Den nächsten Abwehrpatzer nutzte dann Daniel Huhn per Bauerntrick zum 1:2, um das die Eisbären-Abwehr geradezu gebettelt hatte. Wieder aber gaben die Schützlinge von Beppi Heiß dann Gas: Arnoldas Bosas brauchte gerade fünf Sekunden Überzahl für das 3:1, bei dem Gästekeeper Neumann die Sicht verdeckt war (29.). Und dann durften sich Jakub und Torschütze David Felsoci über ein brüderliches Zusammenspiel beim 4:1 freuen (33.).

Es hätte noch deutlich deutlicher werden können, weil Pinizzotto (32.) und Sebastian Alt (33.) auch noch die Latte anvisierten. Allerdings erfreute Schiedsrichter Florian Fröhlich die Regensburger wenig, als er eine Attacke von Benjamin Kronawitter als Knie-Check wertete und den Eisbären-Stürmer mit einer vertretbaren Spieldauerstrafe in die Kabine schickte (35.). Nicht nur das: Der dritte Mann neben Gajovsky und Bosas fehlt damit in Landshut am Sonntag gesperrt.

Gajovskys Schmankerl zum 5:1

An der Spielrichtung aber änderte auch die fünfminütige Eisbären-Unterzahl wenig. Ein Bosas-Gegenzug wurde fragwürdig, aber unbestraft gestoppt (36.), auch Kevin Schmitt kam frei vor dem Memminger Tor zum Schuss (37.). Und Nikola Gajovsky bot mal wieder das Schmankerl, als er auf Florian Neumann zulief, wartete, bis der Torwart am Boden lag, um den Puck dann mit der Rückhand 37 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels zum 5:1 in die Maschen zu heben.

Längst schon war alles entschieden: Der dritte und vierte Bosas-Treffer (49., 56./Überzahl) waren nur noch eine nette Zugabe.

Alle Nachrichten rund um die Eisbären des EV Regensburg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht