mz_logo

Eisbären
Montag, 23. Oktober 2017 12° 7

Eishockey

EVR in Schwarz, Weiß und Rot

Der Regensburger Oberligist präsentiert seine Trikots. Zum Trainingsstart gibt es nur Probespieler, aber keinen Neuzugang.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

Nikola Gajovsky zeigt das schwarze Heimtrikot, Peter Holmgren das weiße Auswärtstrikot. Foto: Eisbären

Regensburg.Der Countdown für die neue Eishockey-Saison läuft – und jetzt wissen die Fans auch, wie die Trikots aussehen, in denen die Spieler der Eisbären vom EV Regensburg ab 29. September ihre Oberliga-Spiele bestreiten. In einer kurzen und knackigen 20-minütigen Kurzpräsentation im Degginger in Regensburg wurden sie am Sonntagabend gezeigt: Auswärts wird in Weiß gespielt, zuhause in der Donau-Arena in Schwarz. Davor gibt es für die neun Vorbereitungsspiele ab dem 25. August noch ein spezielles rotes Vorbereitungstrikot, auf dem als Clou die rund 750 Dauerkartenkäufer im Juli verewigt sind.

Der neue Spielerdress hat eine Besonderheit: Er ist hochwertiger geworden. Wie in Topligen wie der NHL sind Spielernamen und Spielernummern darauf gestickt und nicht gedruckt.

Hier finden Sie den Kader der Eisbären Regensburg für die neue Saison.

Auch wer in den Trikots stecken wird, steht fest. Denn die von Eisbären-Geschäftsführer Stefan Liebergesell anvisierte Verpflichtung eines 13., erfahrenen Stürmers in dieser Woche zerschlug sich kurzfristig dann doch. Bei der Präsentation der neuen Trikots am Sonntag hatte Eisbären-Geschäftsführer Stefan Liebergesell noch die feste Verpflichtung eines zusätzlichen 13., erfahrenen Stürmers für den Eishockey-Oberligisten in Aussicht gestellt. Doch die Verhandlungen haben sich kurzfristig dann doch zerschlagen. „Es wäre eine zusätzliche Option gewesen, aber wir können ja auch um Weihnachten herum noch einmal schauen, was der Markt dann hergibt“, sagte Liebergesell am Dienstag.

Nur die Zahl der Probespieler erhöht sich zum Trainingsstart am 15. August von eins auf drei: Neben dem bereits bekannten Steven Maier wird neben einem weiteren Stürmer Julian Bogner (26), der 2013/14 seine letzten EVR-Einsätze hatte, mit Leo Allgaier auch noch ein 20-jähriger Verteidiger aus Bad Tölz vorspielen.

„Er studiert in Regensburg“, erläuterte Eisbären-Geschäftsführer Stefan Liebergesell die Personalie und gab daneben noch einen weiteren Termin bekannt. Am Samstag, den 2. September findet die Teamvorstellung statt – anders als in den vergangenen drei Jahren allerdings nicht mehr auf der Regensburger Herbstdult. Liebergesell kündigt eine Familienveranstaltung mit Open-End-Party an. „Am nächsten Tag sind wir ja spielfrei.“ Wo, ist offen.

Alle Nachrichten rund um die Eisbären finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht