mz_logo

Regionalsport
Samstag, 16. Dezember 2017 6

Handball

Die Wochen der Wahrheit

Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld sind vor der HG Amberg gewarnt. HSG-Herren erwarten den Tabellenführer.

Im Hinspiel gelang den Nabburgerinnen bei der HG Amberg ein 24:18-Sieg. Foto: Brückmann

Nabburg.Nabburg/Schwarzenfeld. Derbystimmung herrscht am heutigen Samstag ab 19.15 Uhr im Schwarzenfelder Sportpark, wenn die Bezirksoberliga-Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld gegen die HG Amberg in die Rückrunde starten.

Die Vilsstädterinnen sind heiß auf eine Revanche. Im Hinspiel mussten sie sich nämlich den HSG-Damen mit 18:24 geschlagen geben. Relativ schlecht in diese Runde gestartet, steigert sich die Amberger Mannschaft aber immer mehr. Sogar gegen die HSG Naabtal konnten sie ein Remis heraus holen.

Mit Anja Hirschmann besitzen die Ambergerinnen auch eine wurfgewaltige Rückraumspielerin, die sich nicht nur selbst, sondern auch ihre Mitstreiterinnen geschickt in Szene setzen kann. Mit im Schnitt sieben Toren pro Spiel ist Hirschmann auf Rang zwei der Torschützenliste in der Bezirksoberliga zu finden.

Im Hinspiel machte den HSG-Damen die extrem aggressive und schnell umschaltende Abwehr zu schaffen. Der momentan fünfte Tabellenplatz der Ambergerinnen spiegelt den ungemeinen Kampfgeist dieser Mannschaft wider.

Kein Selbstläufer

Die Rückrunde der BOL dürfte für die Damen von Trainer Karl Söllner sicher kein Selbstläufer werden. Zwar steht man momentan auf dem zweiten Tabellenplatz, doch die nächsten Begegnungen bescheren der HSG sehr schwere Gegner. Die Bezirksoberliga-Mannschaften kennen nun mittlerweile den Landesliga-Absteiger und werden sich sicherlich besser auf die Nabburgerinnen einstellen, als es in der Hinrunde der Fall war.

Beim letzten Spiel in diesem Jahr müssen die Söllner-Schützlinge noch mal alle Kräfte mobilisieren, wenn sie erfolgreich sein wollen. Allerdings erschwerten in der vergangenen Woche einige Krankheitsfälle wieder ein gemeinsames Training.

Beim Hinspiel hatten die HSG-Damen große Probleme mit dem ständig freistehenden Kreisläufer. Die Defensive der Nabburger HSG-Damen hat sich aber in der laufenden Saison immer mehr gesteigert, so dass heute eine bessere Abstimmung erwartet werden kann. Wie dem auch sei, die HSG-Damen möchten ihre blütenweiße Weste behalten, denn in dieser Saison 2017/18 konnten bisher alle Heimpartien positiv gestaltet werden.

„Die Niederlage in der Vorrunde hat die HG Amberg sehr verärgert. Wie müssen uns auf einen hoch motivierten Gegner einstellen. Vielleicht genau das Richtige für uns, damit wird uns zum Jahresabschluss noch die zwei Punkte schenken können“, sagte Trainer Söllner.

Eine schwere Aufgabe wartet am Samstag um 17.15 Uhr auch auf die Herren der HSG Nabburg/Schwarzenfeld. Mit dem TSV Neutraubling gastiert der Tabellenführer der Bezirksoberliga im Schwarzenfelder Sportpark. Als einzige Mannschaft sind sie noch ohne Niederlage in der laufenden Saison und überzeugen zudem mit einem beeindruckenden Torverhältnis.

Schon in der Landesliga gespielt

Viele der Spieler liefen bereits vor zwei Jahren für den TSV auf, als man noch in der Landesliga spielte. Dass der Gegner dennoch nicht unschlagbar ist, weiß Trainer Daniel Kessler: „Wir haben auf allen Positionen gute Leute. Wenn wir es verstehen, als Team aufzutreten und uns an die Vorgaben halten, können wir jede Mannschaft der Liga schlagen.“

Ärgerlich ist der Ausfall von Armin Kiener, der wegen einer Schulterverletzung nicht auflaufen kann. Entscheidend wird allerdings die Abwehrarbeit der HSG sein. Gegen das dynamische Spiel des TSV braucht es schnelle Beine und einen starken Torhüter.

Im Anschluss an das Derby der Damen um 19.15 Uhr gegen die HG Amberg veranstalten die Seniorenteams der HSG Nabburg/Schwarzenfelder einen Glühwein-Abend im Sportpark.

Die Damen und Herren wollen bei Glühwein, Kinderpunsch und Knackersemmeln den Jahresabschluss gemeinsam mit den Fans feiern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht