mz_logo

Sport aus Kelheim
Dienstag, 21. November 2017 5

Kreisklasse

Das Spitzentrio enteilt den Verfolgern

Lengfeld, Neustadt und Aiglsbach marschieren voran – Sandharlanden, Abensberg II und Wildenberg/Biburg lassen Federn.

Der FSV Sandharlanden (rot) verlor in Bad Gögging mit 2:3 und dadurch etwas den Anschluss zum Spitzentrio. Foto: Archiv-Rutrecht

Kreisklasse Kelheim

TSV Sandelzhausen – SV Lengfeld 2:3 (1:0).


Spitzenreiter Lengfeld verteidigte die Tabellenführung – durch den Siegtreffer von Lukas Horsch in der siebten Nachspielminute. Sandelzhausen war in einer hitzigen Auseinandersetzung zunächst das zielstrebigere Team. Ein Schuss aus 20 Metern von Felix Schart landete nach einem Kontakt mit dem Innenpfosten zum 1:0 im Tor (32.). Die Gäste hatten beim Ausgleich glück, weil sich Sandelzhausens Torhüter bei einem Freistoß von Johannes Wagner verschätzte (61.). Martin Heimler köpfte acht Minuten später zur Lengfelder Führung ein. Es folgten Gelb-Rot für Manuel Schneider (SVL/71.) und Andreas Selmaier (TSVS/76.), ehe Schart mit seinem zweiten Treffer auf 2:2 (80.) stellte. Erst in der 97. Minute glückte Horsch das 2:3. Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Siegfried sen. Ziegler; Reserve: 1:1.

SC Thaldorf – TSV Neustadt 1:5 (1:5).


In Halbzeit eins zündete Favorit Neustadt ein Torfeuerwerk. Spielertrainer Tobias Hofmeister markierte bereits in der ersten Spielminute das 0:1. Matthias Straßer traf zum 0:2 (11.). Erneut Hofmeister (14.), Maximilian Wörle (25.) und Adis Cecunjanin (35.) schraubten das Ergebnis auf 0:5. Ein Strafstoßtor von Philipp Burgmeier (39.) milderte die Thaldorfer Niederlage. Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Jan Dirrigl; Reserve: 0:5.

SV Attenhofen – TV Aiglsbach 1:4 (1:4).


Aiglsbach II überrollte den SV Attenhofen mit vier Treffern im ersten Durchgang. Der Doppelschlag von Florian Frankl (13.) und Patrick Rzepka (16.) setzte Attenhofen unter Zugzwang. Die Antwort blieb aber aus und die Gäste legten durch zwei Treffer von Andreas Schweiger (31./42) entscheidend nach. Lukas Wiesenberger betrieb mit dem 1:4 (44.) Ergebniskosmetik. Eine weitere Schönung gelang den Hausherren nicht. Zuschauer: 80; Schiedsrichter: Josef Ingerl.

SV Saal – TSV Abensberg II 2:2 (1:1).


Eine Minute trennte die Gastgeber vom Heimsieg, doch Abensbergs Johannes Westermeier wurde mit seinem Treffer zum 2:2 zum Spielverderber. Die Babonen hatten mit dem 0:1 von Wolfgang Wutzer (4.) auch den besseren Start erwischt und waren insgesamt das leicht überlegene Team. Doch Saal setzte mit Kontern und auch bei Standards gefährliche Akzente. Die Hausherren glichen durch Daniel Wochinger aus (15.), der nach einem gescheiterten Versuch von Oliver Patton erfolgreich nachsetzte. Nach einem Seitfallzieher von Jakob Kox zum 2:1 (57.) hatte Saal den Sieg bis zur vorletzten Minute vor Augen. Dann drückte Westermeier den Ball nach drei vergeblichen Abschlüssen über die Torlinie. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Johann Geisenfelder; Reserve: 3:3.

TSV Bad Gögging – FSV Sandharlanden 3:2 (2:0).


Die Gastgeber waren im Derby stets um einen Schritt voraus und brachten daher den Sieg über die Zeit. Benjamin Grundler eröffnete mit dem 1:0 für Bad Gögging (23.). Markus Haberl legte das 2:0 (43.) nach. Das 3:0 ging erneut auf die Kappe von Grundler (56.). Der Heimsieg schien bereits in der Tasche, doch Sandharlanden wehrte sich. Lukas Handschuh (65.) und Simon Roithmeier (75.) brachten die Gäste auf 3:2 heran. Zuschauer: 130; Schiedsrichter: Christian Reimann; Reserve: 3:4.

SV Großmuß – FC Mainburg 2:3 (0:2).


Mainburg stellte im ersten Durchgang die zwingendere Mannschaft. Achim Lewandowsky brachte die Gäste mit einem Doppelpack (11./43.) auf die Siegerspur. Großmuß schaffte durch Treffer von Nico Fichte (50.) und Max Geiger (52.) zügig den Ausgleich. Die Gastgeber waren in der ausgeglichenen Partie dem Führungstreffer etwas näher, doch den entscheidenden Schlag zum 2:3 landete Arian Krasnigi in der 84. Minute. Großmuß verzeichnete durch Bastian Kellerer einen Lattentreffer. Rainer Schmid (SVG) erhielt nach einer Unsportlichkeit die Ampelkarte. Zuschauer: 110; Schiedsrichter: Markus Huber; Reserve 1:11.

SG Wildenberg/Biburg – SV Puttenhausen 0:1 (0:0).


Den goldenen Treffer erzielte Ernes Peci vier Minuten vor dem Abpfiff. Puttenhausen setzte in der 67. Minute einen Elfmeter an den Pfosten. Die deutliche Mehrzahl an Chancen – darunter Pfosten und zwei Lattentreffer – und auch die höheren Spielanteile hatten aber die unglücklich unterlegenen Gastgeber. Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Thomas Popp; Reserve: 4:2. (ear)

Kreisklasse Laaber

TSV Herrngiersdorf – SSV Weng 2:1 (1:0).


Herrngiersdorf ging bereits in der 3. Minute durch einen Lupfer von Chris Grässlin in Führung. Sebastian Pollner schaffte für Weng in der 81. Minute den Ausgleich. Herrngiersdorf hatte davor gute Chancen liegen gelassen, belohnte sich aber in der 88. Minute: Chriss Grässlin staubte einen Schuss von Sebastian Maurer zum Siegtreffer ins Tor ab. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Siegfried Hofmeister; Reserve 4:1.

SV Niederleierndorf – TSV Hofkirchen 6:0 (3:0).


Der SV Niederleierndorf siegte völlig verdient und festigte seine Tabellenführung. Die Tore erzielten Florian Graml (28., 43., 58.), Tobias Breundl (38.), Kaan Hein (52.) und Andreas Hierlmeier (90.). Zuschauer: 130; Schiedsrichter: Matthias Zellner; Reserve: 5:0. (emz)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht