mz_logo

Sport aus Kelheim
Dienstag, 26. September 2017 21° 2

Spannung

Enge Partien sind zu erwarten

Fußball-Kreisligisten haben heikle Aufgaben zu lösen. Ihrlerstein ist beim Ligaprimus, Leibersdorf im Kellerduell gefordert.

Ihrlerstein (li.) muss beim Spitzenreiter ran. Leibersdorf (r.) trifft daheim auf den SV Oberglaim. Foto: dck

Kreisliga Landshut

TSV Kirchberg – SV Ihrlerstein:

Noch haben sich die Reihen in der Kreisliga nicht sortiert. Den viertplatzierten Aufsteiger SV Ihrlerstein trennt lediglich ein Zähler von der Abstiegsrelegation. Die Niederlage gegen Schlusslicht Johannesbrunn/Binabiburg (0:2) bremste ein. „Es reicht eben nur für Punkte, wenn von der ersten bis zur letzten Minute vollster Einsatz gezeigt wird“, so Abteilungsleiter Ralf Grassl. In Kirchberg werde ausschlaggebend sein, wie man die torgefährlichen Gastgeber (19 Tore aus fünf Spielen) um ihren Toptorschützen Manuel Eberl (sechs Treffer) in den Griff bekomme. „Finden wir zur Form aus den ersten Spielen, dann sind wir nicht chancenlos.“

SC Kirchdorf – TSV Ergoldsbach:

„Nach einer nicht ganz fairen Geste des FC Ergolding mit der kurzfristigen Verlegung des Spiels auf den Kunstrasenplatz und der damit verbundenen Niederlage gilt es im Heimspiel gegen den TSV Ergoldsbach wieder alle Tugenden in die Waagschale zu werfen“, sagt Kirchdorfs Trainer Markus Stuhlmüller. Der Gegner sei in der laufenden Saison hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben „und wird heiß auf die Punkte sein“.

TV Schierling – FC Ergolding II:

Bei den Gastgebern fällt Alex Rott mit Bänderriss aus. „Der Kader vor dem Heimspiel dünnt aus“, sagt Schierlings Coach Stefan Dykiert. Auch die Erfahrung der jungen Truppe sei knapp bemessen, was sich an den schwankenden Leistungen ablesen lasse. „Es fehlen auch Führungsspieler, aber Steigerungspotenzial ist zweifelsohne vorhanden. Gegen Ergolding II müssen wir wieder voll dagegen halten und weniger naiv verteidigen.“

SpVgg Niederaichbach – FC Walkertshofen:

Beim FC Walkertshofen ergänzen die verletzten Lukas Schranner und Florian Kellerer sowie Urlauber Ibrahim die Ausfallliste. Mit sechs Punkten am Stück strebt die Truppe von Trainer Andreas Klein dennoch den ersten Auswärtspunkt an. „Wir treten voller Selbstvertrauen an“, berichtet Sportleiter Michael Reitmeier. „Aber wir sind auch aufgrund der angespannten Personalsituation klarer Außenseiter gegen den Meisterschaftsfavoriten.“

FC Leibersdorf – SV Oberglaim:

Die FC-Kicker genießen im Kellerduell den Vorteil des Heimsrechts. Mit einem Sieg möchte die Truppe von Trainer Andreas Stadler Anschluss ans Tabellenmittelfeld halten. (ear)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht