mz_logo

Sport aus Kelheim
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Nachwuchstitelkampf

Kelheimer Schach-Duo siegt im Bezirk

Tobias Schindler und Florian Gold setzen sich in Oberpfalzmeisterschaft durch. Ticket für bayerischen Titelkampf ist der Lohn

Tobias Schindler gewann den U18-Bezirksmeistertitel. Fotos: SK Kelheim

Kelheim.Hoch droben auf der Burg Trausnitz bei Pfreimd ging es bei den Oberpfalzmeisterschaften der Jugend hoch her. 60 Jugendliche trafen sich in den Altersklassen U18, U16 und U14, um über sieben Runden die neuen Champions zu küren. Zwei der drei Bezirkstitel gingen an den Schachklub Kelheim.

In der U18 war Tobias Schindler der Starter mit der höchsten Wertungszahl und wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht. Doch er musste zwischenzeitlich Federn lassen. „In Runde vier verlor ich gegen meinen schärfsten Widersacher, Vorjahressieger Tobias Brunner aus Nittenau“, so der Kelheimer Nachwuchsspieler. „Aber abgerechnet wird zum Schluss und nicht zur Hälfte des Turniers.“

Florian Gold wurde mit Rang eins seinem Namen gerecht.

Der Kelheimer spielte die restlichen drei Runden konsequent und gekonnt auf Erfolg, während sein Widersacher in Runde sechs strauchelte und verlor. Am Ende war Schindler mit sechs Punkten neuer Bezirksmeister mit einem halben Punkt Vorsprung. „Ich freue mich und bin stolz, dass ich heuer ganz oben auf dem Treppchen stehe und an Ostern zur bayerischen Meisterschaft darf“, so Schindler.

Gold gewinnt Gold

Sein Vereinskamerad Cornelius Mühlich erwischte in der U18 mit einem Remis und einer Niederlage einen holprigen Turnierstart, kämpfte sich aber unbeirrt wieder an die Spitzengruppe heran. „Hätte ich in der letzten Runde gewonnen, wäre ich sogar noch Zweiter geworden“, so Mühlich. „Leider fiel ich durch die Niederlage noch auf Rang sieben zurück, was auch nicht schlecht ist.“

In der U14 setzte Florian Gold seinen Triumphzug bei den Wittelsbacher Open, wo er das Begleitturnier gewann, auf Bezirksebene fort. Mit 6,5 Punkten aus sieben Runden dominierte Gold die Konkurrenz deutlich und gewann mit einem Zähler Vorsprung die Meisterschaft. „Die letzten Wochen hätten aus schachlicher Sicht für mich nicht besser laufen können“, so der strahlende Sieger Gold. „Mein großes Ziel ist es, nun auch bei der bayerischen Meisterschaft ein Spitzenresultat zu erzielen.“

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht