mz_logo

Sport aus Kelheim
Samstag, 23. September 2017 21° 1

Fussball

Neustadt siegt erst in der Schlussminute

Tabellenführer schlägt Mainburg glücklich mit 2:1. Sandharlanden erobert Platz zwei. Niederleierndorf nimmt die Laaberspitze.

Der FSV Sandharlanden (rot) besiegte Sandelzhausen mit 5:2, Dennis Steinhöfer traf viermal. Foto: Abeltshauser

Kreisklasse Kelheim

TSV Neustadt – FC Mainburg 2:1 (1:0).


Der TSV feierte einen glücklichen Sieg. Neustadt ging nach einem Foulelfmeter in der 29. Minute durch Hasan Ibric in Führung. Kurz danach vergab Kenan Memedi eine Riesenchance, Mainburg hatte auch zwei gute Möglichkeiten und glich in der 65. Minute durch Ozan Cay verdient aus. Kurz danach schoss der Gast an den Pfosten. Kurz vor Spielende wurde Neustadt nach Foul an Jürgen Vogl ein Elfmeter zugesprochen, den Ibric (90.) verwandelte. Zuschauer: 100; SR: Franz Obenhofer; Reserve: 5:2.

SV Lengfeld – TSV Abensberg II 2:2 (0:0).


Die Gastgeber nutzten ihr Plus an Chancen nicht, so dass der TSV II zu einem glücklichen Punkt kam. Ein Flachschuss von Martin Heimler aus 16 Metern (53.) bedeutete die Führung des SV. Christian Schalle legte in der 71. Minute mit einem Handelfmeter nach. Die Gäste gaben aber nie auf. Und so schaffte Aycan Korkmaz noch den Ausgleich. In der 78. Minute traf er aus 20 Metern, ebenso in der Schlussminute, nachdem Lengfelds Keeper nach einer Faustabwehr nicht mehr rechtzeitig ins Tor zurückkam. Zuschauer: 100; SR: Stefan Spreitzer (SV Niederleierndorf); Reserve: 3:6.

FSV Sandharlanden – TSV Sandelzhausen 5:2 (4:1).


Mann des Spiels aufseiten der Gastgeber war Dennis Steinhöfer mit vier Toren in der ersten Halbzeit. Seine Führung (5.) glich Nico Beck (14.) noch aus. Aber dann ließ sich der FSV-Stürmer bei einem lupenreinen Hattrick (20./24./30.) nicht mehr stoppen. Daniel Köglmeier (77.) erhöhte auf 5:1; Markus Eder (80.) gelang noch Ergebniskosmetik. Zuschauer: 80; SR: Johann Schneeberger; Reserve: 6:0.

SV Attenhofen – TSV Bad Gögging 1:0 (1:0).


Die Gastgeber siegten verdient. Sie vergaben jedoch viele Chancen, so dass ein Elfmeter die drei Punkte bringen musste. Nachdem Matthias Thamm gelegt wurde, ließ sich Alex Kratzer die Gelegenheit in der 28. Minute nicht entgehen. In der 35. Minute traf Markus Haberl für den SV nur die Latte. Zuschauer: 120; SR: Johann Geisenfelder (TSV Rohr); Reserve: 2:3.

SG Wildenberg/Biburg – SC Thaldorf 4:0 (3:0).


Der Sieg der SG war auch in dieser Höhe absolut verdient. Denn der Gastgeber vergab weitere große Chancen. Das 1:0 erzielte Alexander Kramer (35.) nach einer Flanke. In der 36. Minute stand Michael Grünert nach einem weiten Einwurf allein vor Torhüter Max Huber, dem er keine Chance ließ. Vier Minuten vor der Pause eroberte Manuel Heilmeier den Ball und passte zu Grünert, der sicher einschob. In der 81. Minute spielte der zweifache Torschütze auf Max Haindl, der sicher abschloss. Zuschauer: 100; SR: Stefan Gießamer; Reserve: X:0.

TV Aiglsbach II – SV Großmuß 4:1 (3:0).


Die Hausherren waren durch Verstärkung aus dem Landesliga-Kader eine Nummer zu groß für die Gäste. So erzielte Florentin Seferi (9./30.) zwei Tore vor der Pause, dazwischen traf Sebastian Schaubeck (22.). Rainer Schmid (54.) brachte Großmuß auf 1:3 heran. Doch den Schlusspunkt setzte der TV durch Matthias Dasch (86.). Zuschauer: 80; SR: Harald Heckl.

SV Puttenhausen – SV Saal 1:2 (0:1).


Wegen seiner kämpferischen Leistung hätte der Gastgeber einen Punkt verdient gehabt. Saal erzielte in der 23. Minute durch Oliver Patton die Führung. Er schlenzte den Ball aus 16 Metern in den Winkel. Derselbe Spieler traf in der 47. Minute aus 20 Metern zum 2:0. Nach einem Foul an Cengiz Bülent verkürzte Stefan Stanglmaier (56.) vom Elfmeterpunkt. Kurz vor Ende verschoss Bülent einen Handelfmeter. Zuschauer: 80; SR: Florian Huber (SV Attenhofen); Reserve: 1:6. (eab)

Kreisklasse Laaber

SV Niederleierndorf – SV Essenbach 6:1 (3:0).


Der Gastgeber überzeugten mit schnellem Spiel und lagen schon zur Pause auf Siegkur. Ab der 60. Minute durften auch die Gäste ein wenig mitmischen. Tore: 1:0 (4.) Thomas Hierlmeier (Schuss aus 20 Metern), 2:0 (26.) Florian Graml (Alleingang), 3:0 (39.) Burim Shala, 4:0 (47.) Florian Graml, 5:0 (55.) Raphael Schwarz, 6:0 (60.) Burim Shala, 6:1 (84.) Marco Wohlgemut. SR: Markus Huber (SV Sallach); Zuschauer: 200; Reserve: 2:0.

TSV Ergoldsbach II – TSV Herrngiersdorf 0:4 (0:2).


Ergoldsbachs Notelf hatte gegen konzentriert auftretende Gäste keine Chance. Nach 15 Minuten brachte Bernhard Visler Herrngiersdorf mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung, nur sechs Minuten später erhöhte Matthias Meier mit einem Volleyschuss nach einer Ecke auf 0:2. Nach einem Eigentor der Einheimischen besorgte Markus Vilser nach 65 Minuten bereits den 0:4-Endstand. Pech hatten die Hausherren, als ein Schuss von Matthias Kindsmüller vom Innenpfosten wieder ins Feld sprang. Zuschauer: 50; SR: Christian Reimann (TSV Rohr). (emz)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht