mz_logo

Sport aus Kelheim
Samstag, 18. November 2017 5

Heimvorteil

Volles Treppchen für ATSV-Turnerinnen

Kelheims Nachwuchs überzeugt bei Trampolin-Wettkampf in eigener Halle. In der schwierigsten Klasse räumt der Gastgeber ab.

Sieger Alena Schweiger (Mitte) wurde von Evi Summer (l.) und Katrin Helmle (r.) aufs Treppchen begleitet. Foto: Marion Schlauderer

Kelheim.Einen Nachwuchswettkampf der Turnbezirke Niederbayern und Oberpfalz im Trampolinturnen nutzten die jungen Damen des ATSV Kelheim in eigener Halle für gute Leistungen. In der schwierigsten Klasse räumte der Gastgeber alle Podestplätze ab.

Die Kelheimer gingen mit insgesamt 19 Kindern an den Start. In der Einsteigerklasse glückten Tabea Breig drei Übungen sehr gut, sie wurde mit nur vier Zehntel Rückstand Zweite. Antonia Hummel war bei ihrem ersten Wettkampf sehr nervös und konnte die zweite Übung nicht fertig turnen. Sie belege Rang drei.

Die nächst schwierigere Kategorie war mit 14 Starterinnen sehr stark besetzt. Über einen Vorkampf musste man sich für die besten Zehn qualifizieren. Dies gelang dem ATSV-Trio Maxi Faltermeier, Veronika Dauerer und Anna-Lena Niedermeier. Maxi zeigte die beste Pflicht des Feldes, hatte jedoch in der Kür eine kleine Unsicherheit. Sie wurde Siebte. Veronika turnte drei konstant saubere Elemente und wurde mit dem sechsten Platz belohnt. Anna-Lena hat sich in diesem Jahr extrem verbessert und wurde Achte. Julia-Hofmann-Adamski (11.), Anna Türk (12.) und Magdalena Hummel (13.) verpassten das Finale.

Drei Achtjährige mischen mit

Ein Aufgebot von elf Teilnehmerinnen stellte Kelheim in der schwierigsten Klasse. Die Dominanz der Gastgeberinnen drückte sich im Ergebnis aus: Um den ersten Platz lieferten sich Alena Schweiger und Evi Summer einen spannenden Zweikampf. Im Vorkampf lag Evi knapp in Führung, dann zeigte Alena die beste Finalkür und sicherte sich den Sieg. Auch der dritte Rang ging durch Katrin Helmle ebenfalls an den ATSV.

Besonders stolz sind die Trainer auch auf die drei erst achtjährigen Küken Jule Wallner (5.), Vanessa Andrianov (7.) und Linda Hacker (10.). In den Kelheimer Pulk reihten sich auch Sophia Rutz (8.), Laura Kafka (9.), Stefanie Tremmel (12.), Julia Becker (13.) und Luise Kaprolat (14.) ein.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht