mz_logo

Sport aus Kelheim
Montag, 5. Dezember 2016 1

Spitzenturnier

Der Sportler des Jahres startet in Kuba

Judoka Sebastian Seidl kämpft in Havanna im Kreis der weltbesten Athleten um Olympia-Punkte. TSV-Trio tritt in Hamburg an.
Von Martin Rutrecht

Sebastian Seidl (in weiß) nimmt mit der Auszeichnung zum Sportler des Jahres in Ostbayern den Grand Prix in Havanna in Angriff. Foto: dpa-Archiv

Abensberg.Seit Dienstagabend ist es amtlich. Der „Sportler des Jahres 2015“ in Ostbayern ist ein Judoka des TSV Abensberg. Sebastian Seidl gewann die Abstimmung unter den Sportfans. Nebenbei angemerkt: Mit dem Sieg der Poikamer Läuferin Franziska Reng bei den Frauen war die Einzelkür heuer fest in Kelheimer Hand. Für den Pförringer ist die Auszeichnung ein „super Start in ein wichtiges Jahr“, so der 25-jährige Sportpolizist. Höhepunkt für ihn sind die Olympischen Spiele in Rio im August. Am Freitag beginnt für Seidl der Weg nach Brasilien, mit einem Grand Prix in Havanna, wo sich ein Großteil der weltbesten Judoka einfindet.

Platz sieben im Olympia-Ranking

National muss der TSV-Athlet keine Widersacher fürchten, auch wenn er mit dem Kuba-Trip die deutsche Meisterschaft in Hamburg verpasst. In der Gewichtsklasse bis 66 kg ist Seidl die unangefochtene Nummer eins. In der neuesten Weltrangliste hält der Pförringer Platz elf, im Olympia-Ranking hat er mit Rang sieben spielend das Ticket für Rio in der Tasche (im Judo sind nur die Top 32 der Welt zugelassen). „Aber ich ruhe mich darauf nicht aus. Ich will durch Erfolge weitere Punkte sammeln“, sagt der Sportler des Jahres. TSV-Chefcoach Jürgen Öchsner erläutert, warum eine vordere Platzierung in der Olympia-Rangliste wichtig ist: „Wer unter den ersten Acht steht, wird in einem Pool gesetzt und erspart sich zum Auftakt die schwersten Brocken.“

Nach einigen Trainingseinheiten auf Kuba stellt sich Seidl am Freitag einer starken Konkurrenz. Olympiasieger Arsen Galstyan aus Russland – den der Pförringer im Europacup bezwang – steht ebenso auf der Matte wie sein Landsmann Kamal Khan-Magomedov, WM-Dritter von 2014, oder der französische Europameister Loic Korval. Jeder einzelne Recke kämpft um einen Rio-Platz. „Ich will die Qualifikation rund machen“, sagt der Pförringer. Mitstreiter aus der TSV-Riege wie Sven Maresch (81 kg) oder der Olympiadritte Dimitri Peters (100 kg) haben in Havanna ähnliche Ziele vor Augen.

Zum Heimspiel kommen die Eltern

Mit dem Grand Slam in Paris in zwei Wochen sowie dem Heim-Grand-Prix von 19. bis 21. Februar in Düsseldorf folgen die nächsten Prüfungen in hoher Schlagzahl. Beim Heimspiel werden auch Seidls Eltern dabei sein. „Otto Kneitinger kümmert sich um die Karten“, dankte Mama Dorothee Seidl dem TSV-Ehrenabteilungsleiter bei der Sportgala. Die mögliche Rio-Reise müssen die Eltern erst stemmen. „Sebastian würde sich sehr freuen, wenn wir dabei sind.“

Olympia-Avancen müssen die jungen Abensberger Recken Philip Graf (60 kg), Manuel Scheibel (66 kg) und David Krämer (73 kg) noch hintan stellen. Sie kämpfen am Wochenende in Hamburg um nationale Einzelmeriten. Der 24-jährige Graf möchte seinen Titelgewinn aus dem Vorjahr verteidigen. Der Biburger Scheibel will als Dritter in 2015 heuer ein, zwei Stufen nach oben klettern. „Er hat sich unter anderem bei Europas größtem Judo-Trainingslager in Mittersill mit rund 1000 Sportlern vorbereitet“, berichtet Trainer Öchsner, der das Trio an die Elbe begleitet. Der europäische Vize-Hochschulmeister Krämer hat sich ebenfalls in Mittersill gestählt. Nach Rang fünf im Vorjahr traut ihm Öchsner diesmal einen Podestplatz durchaus zu.

Die Wettkampf-Ergebnisse können Sie hier live verfolgen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht