mz_logo

Sport aus Kelheim
Samstag, 16. Dezember 2017 5

Futsal

Mainburg marschiert in die Zwischenrunde

Der Kreisklassist überrascht bei der Hallenmeisterschaft mit drei Siegen. Walkertshofen scheidet mit nur einem Punkt aus.

Der FC Mainburg (l.) – hier beim hauseigenen Turnier – kommt auch ohne Bande gut zurecht. Archivfoto: Abeltshauser

Mainburg.Kreisklassist FC Mainburg komplettiert die Kelheimer Vertreter in der Zwischenrunde der Herren-Futsalmeisterschaft im Fußballkreis Landshut. Die Hallertauer setzten sich etwas überraschend in Gruppe 6 auf den zweiten Rang und kamen dadurch weiter. Das Aus ereilte Kreisligist FC Walkertshofen mit nur einem Punkt in der Staffel 5.

Nachdem sich am ersten Vorrunden-Wochenende in Kelheim die Landkreis-Klubs TSV Neustadt, SV Saal, TSV Abensberg, TSV Langquaid, SV Kelheimwinzer, TV Schierling, SV Ihrlerstein und FC Kelheim ein Zwischenrunden-Ticket gesichert hatten, waren Mainburg und Walkertshofen im zweiten Block von sieben Gruppen gefordert, die in Landshut und Vilsbiburg gespielt wurden. Eine starke Rolle spielte dabei der FC, der in seiner Auftaktpartie den Kreisligisten SV Ettenkofen mit 3:1 bezwang.

Kreisligist kommt nicht in Tritt

Fast erwartungsgemäß folgte eine 2:5-Niederlage gegen die favorisierte SpVgg Landshut. Aber danach ließ Mainburg nichts mehr anbrennen. Jeweils mit 2:1 besiegten die Hallertauer den SC Weihmichl und den SC Landshut-Berg. Das bedeutete mit neun Punkten aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 9:8 Rang zwei hinter den Landshutern. Die Mainburger, die auf dem grünen Rasen um den Klassenerhalt kämpfen, konnte damit entspannt in ihre vorweihnachtliche Feier am Abend gehen.

Walkertshofen dagegen bekam keinen Fuß auf das Parkett. Der sonst so starke Kreisliga-Aufsteiger ergatterte zwar einen Punkt aus dem Auftaktspiel gegen SC Pfettrach (2:2), ging aber in den drei weiteren Partien mit Niederlagen aus seinen Auftritten. Gegen FC Neufahrn (2:4), ETSV 09 Landshut (2:3) und TSV Landshut-Auloh (1:5) war nichts drinnen. Der letzte Platz in der Vorrunden-Gruppe 5 war das Resultat der mauen Vorträge.

Bereits am kommenden Wochenende geht die Zwischenrunde mit 24 Teams in vier Gruppen ins Szene. Schauplatz ist am Samstag und Sonntag die Sparda-Bank-Halle in Landshut. Erster und Zweiter jeder Staffel stehen in der Endrunde am Sonntag, 14. Januar, in Rottenburg. (mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht