mz_logo

Sport aus Neumarkt
Freitag, 19. Januar 2018 3

Kegeln

ASV-Kegler nähern sich Tabellenspitze

Durch einen Auswärtssieg schließen die Neumarkter Kegler zu Schrezheim auf. Doch für den Spitzenplatz reicht es noch nicht.

Dominik Danzl und die Kegler des ASV Neumarkt befinden sich derzeit im Höhenflug. Foto: Michaela List

Neumarkt.Eigentlich hätten sich die Verantwortlichen des ASV Neumarkt etwas mehr Gegenwehr erwartet. Letztendlich war das Match beim Tabellensiebten der 2. Bundesliga Süd/West, dem Blau Weiß Peiting, jedoch für die Neumarkter Kegler wesentlich leichter und bereits nach der Hälfte entschieden. Nach einer überzeugend guten Mannschaftsleistung, allen voran wieder mit der Tagesbestleistung von Jens Weinmann mit fantastischen 621 Kegeln, gewannen die Jurastädter bei den Oberbayern klar und deutlich mit 7:1 bei 3459:3204 Holz.

Als Startpaar traten diesmal Daniel Süss und Jens Weinmann für die Rot-Schwarzen an. Süss hatte bis kurz vor Schluss die Möglichkeit, trotz weniger Gesamtkegel, den Punkt zu sichern, musste sich aber am Ende mit mageren 537 Kegel 2:2/-21 geschlagen geben.

Das Duell des Tages lieferten sich daneben der Ex-Neumarker Matthias Hüller und der Neu-Neumarkter Jens Weinmann. Hüller legte sehr gute 606 Holz auf, aber Weinmann fightete bis zum Schluss überragend und konnte den so wichtigen Punkt für den ASV sichern. Er behielt die Nerven und gewann mit 3:1-Sätzen bei 621 Kegeln, welche zugleich Tagesbestleistung bedeuteten.

Entscheidung in 30 Minuten

In der Mittelachse um Johannes Arnold und Stephan Drexler sollte sich dann das gesamte Match innerhalb von nicht einmal 30 Minuten für Neumarkt entscheiden. Konstant guten 581 Kegel von Arnold und 589 von Drexler hatten die Gastgeber nichts entgegenzusetzen und gingen völlig unter. Arnold siegte mit 3:1/+110 und Drexler mit 4:0/+77.

Somit mussten die Schlussleute Sven Neuner und Dominik Danzl lediglich 180 Holz verteidigen, um den Sieg einzufahren. Neuner sollte dabei nicht wirklich mit der Anlage zurechtkommen und musste sich mit 546 Kegel begnügen. Dennoch punktete er mit 4:0/+33. Danzl daneben machte es wesentlich besser und schraubte sein Ergebnis auf tolle 585 Kegel und gewann ebenfalls klar mit 3:1/+41. Unter dem Strich ein, auch in dieser Höhe, völlig verdienter 7:1-Erfolg für den ASV Neumarkt.

Die Situation in der Tabelle stellt sich indes äußerst knapp und spannend dar. Da der Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd/West aus Schrezheim erneut leer ausging, ist auf diesen der Rückstand nun aufgeholt. Der Zweite im Bunde im Rennen um die Tabellenspitze, der SSV Bobingen, gab sich allerdings zu Hause gegen Regensburg keine Blöße und übernahm die Tabellenführung.

Im Pokal gegen die Reserve

„Wir werden jetzt erst einmal die Winterpause mit unseren Familien genießen und dann Mitte Januar weiter Vollgas geben“, erklärte Spieler Jens Weinmann nach der Partie. Trainer Daniel Diringer war ebenfalls glücklich: „Wenn man bedenkt, wo wir nach vier Spieltagen standen und dann jetzt sieht, wie die vergangenen Spiele gelaufen sind, muss man einfach stolz sein.“ Doch mit dem Erreichten gibt man sich nicht zufrieden: „Wir werden nicht aufhören tolle Ergebnisse zu spielen“, sagte Diringer mit einem Lächeln.

Bevor es allerdings in die wohlverdiente Winterpause geht, steht am Dienstag um 19 Uhr noch die zweite Runde im Kreispokal an. Gegner ist hier die eigene Reserve. Somit spielt man erstmals „auswärts“ in der heimischen Lammsbräu-Arena.

Weitere Nachrichten aus dem Sport in der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht