mz_logo

Sport aus Neumarkt
Dienstag, 21. November 2017 7

Bayernliga Süd

ASV will nächsten Sieg folgen lassen

Nach dem Auswärtserfolg gegen Hankofen-Hailing, planen die Neumarkter einen Dreier zu Hause gegen Schwabmünchen ein.
Von Hans Gleisenberg

Genau das ist beim ASV der Knackpunkt: Nach Ballgewinn muss schneller umgeschaltet werden, um erfolgreicher zu sein. Foto: Gleisenberg

Neumarkt.Nachdem der Bann von sieben Spielen ohne Sieg gebrochen ist, muss das Bayernligateam des ASV Neumarkt nun den Dreier in Hankofen mit einem Heimsieg bestätigen, um sich weiter aus der Abstiegsregion, die nur drei Punkte entfernt ist, zu verabschieden.

Gegner am heutigen Samstag (15 Uhr) ist der TSV Schwabmünchen, der mit einem Punkt Rückstand auf die Gastgeber auf Platz elf steht. Die Gäste, südlich von Augsburg beheimatet, spielen seit 2013 ohne Unterbrechung in der Bayernliga Süd und müssen als erfahrenes Team eingestuft werden.

Auch die Schwaben werden sich in die Garde der schwierigen Gegner einreihen und den Gastgeber sicherlich voll fordern. In den Reihen der Gäste wird vor allem Mannschaftskapitän Janis Panke wegen Muskelfaserriss schmerzlich vermisst werden. In der letzten Partie gab es für die Gäste zu Hause gegen Dachau nur ein 1:1 und so melden die Schwaben sicherlich Nachholbedarf an.

Die Signale stehen auf Sieg

Beim ASV dagegen sind die Signale auf Sieg gestellt. Dies ist auch der Tatsache geschuldet, dass der ASV-Coach fast auf den gesamten Kader zurückgreifen kann. Allerdings wird ihm im heutigen Spiel Torhüter Kevin Schmidt fehlen, der aus privaten Gründen nicht dabei sein kann. Hier muss nun Christopher Sommerer in die Breche springen. Er hat das Vertrauen von Trainer Dominik Haußner. Zudem wird Philipp Stephan aufgrund seiner Kreuzbandverletzung noch lange fehlen.

Für den Neumarkter Übungsleiter war es in dieser Trainingswoche wichtig, weiter das Selbstvertrauen seiner Spieler zu stärken. „Spielerisch muss aber vor allem im schnellen Umschaltspiel die Genauigkeit verbessert werden, um so Ballverluste und daraus resultierende Gefahr zu minimieren“, machte der Coach deutlich.

Fußballerisch hat das Haußner-Team seine Ligatauglichkeit bereits in allen Belangen nachgewiesen, doch durch manchmal nicht nachvollziehbare Stockfehler sich oft aber um den Lohn der Mühen gebracht.

Vor allem bei einigen Unentschieden fehlte die letzte Konsequenz und es mangelte auch hie und da an der Konzentration. Auch im Abschluss war nicht alles Gold, was glänzte. Zu häufig gab bislang Christian Schrödl den Alleinunterhalter im Angriff. Oft wird ihm dabei zu viel Eigensinn unterstellt, doch wer genau hinschaut, dem muss auch auffallen, dass der Neumarkter Goalgetter oftmals auch keine Anspielstation hat. Zwar sind Selim Mjaki und Markus Auner pfeilschnelle Angreifer, doch fehlt es häufig an der nötigen Abgeklärtheit.

Auch in Hankofen hätte man den eigenen Anhang schon vor der Pause mit einem höheren Vorsprung nervlich entlasten können, doch war man bei guten Konterattacken wiederholt nicht kaltschnäuzig genug.

Tabellarisch hat der ASV Neumarkt noch das Nachholspiel in Landsberg zu absolvieren, das ursprünglich eigentlich am Mittwoch hätte stattfinden sollen. Doch in Landsberg scheint doch ein Sinneswandel eingetreten zu sein und man will sich die Punkte nun am grünen Tisch holen. Nun muss das Sportgericht entscheiden.

Schwere Partien auswärts

Sollte die Partei doch wiederholt werden, so stehen der Neumarkter Bayernliga-Truppe innerhalb kurzer Zeit drei schwere Auswärtspartien ins Haus.

Hier denkt man beim ASV Neumarkt auch darüber nach, bei den Spielen in Sonthofen (28. Oktober) und zum Auftakt der Rückrunde am 31. Oktober im Allgäu Quartier zu beziehen um sich eine zweimalige, kräfteraubende Anfahrt zu ersparen.

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht