mz_logo

Sport aus Neumarkt
Mittwoch, 22. November 2017 10° 4

Kegeln

Beim ASV ist der Wurm drin

Das Team aus Neumarkt muss sich in Bobingen geschlagen geben.

Jens Weinmann kommt immer besser in Form. Foto: Dominik Danzl

Neumarkt.Auch am vierten Spieltag der 2. Bundesliga Süd/West mussten die Kegler des ASV Neumarkt trotz guter Leistung die Heimreise mit einer unglücklichen 2:6-Niederlage bei 3576:3583 Kegel antreten. Bei fast der kompletten Mannschaft war eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Allen voran Jens Weinmann, welcher mit starker Tagesbestleistung von 636 Kegel ansteigende Form zeigte. In nichts nach stand ihm Johannes Arnold, der tolle 619 Holz kegelte.

Am Start gingen diesmal Sven Neuner und Stephan Drexler auf die Bahn. Hier wurden die Neumarkter vom Setzpech verfolgt. Während Neuner mit schwachen 552 Holz bei 1:3/-23 die Segel streichen musste, konnte auch Drexler trotz 596 Kegel gegen überragende 627 Holz des Gastgebers bei 1:3 nichts ausrichten. Somit lag man bereits zur Mittelachse um Manuel Bachmaier und Johannes Arnold wieder einmal deutlich im Hintertreffen.

Bachmaier mit ordentlichen 582 Holz konnte den ersten Duellsieg für die Jurastädter bei 3:1/+17 einfahren. Arnold daneben zeigte, wie bereits vergangene Woche im Pokal, mit hervorragenden 619 Holz tollen Kegelsport, aber musste den Punkt bei 1:3 Sätzen gegen 624 Hölzer Bobingen überlassen, welches sogar 20 Wurf vor Schluss verletzungsbedingt auswechselte.

Also waren die Siegchancen zur Schlusspaarung um Jens Weinmann und Daniel Süss bei einem 1:3/-42 in weite Ferne gerückt. Nach den ersten beiden Durchgängen veränderte sich die Situation kaum. Während Weinmann mit überragenden 320 Kegel 2:0/+31 führte, lag Süss mit 0:2/-40 zurück. Dann kam Satz drei, welcher den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellen sollte.

Beide Bahnen gingen an den ASV, dazu gewannen die Neumarkter 52 Kegel zurück und auf einmal führte man in den Gesamtkegeln um einen Zähler. Jetzt war von einem 2:6 über ein 4:4 bis zu einem 5:3-Sieg wieder alles drin.

Der letzte Satz war an Dramatik kaum zu überbieten. Weinmann schloss sein Spiel mit fantastischer Tagesbestleistung von 636 Kegel 4:0/+60 ab. Die Entscheidung fiel aber daneben, als sich eigentlich bereits beide Teams mit einem Remis abgefunden hatten. Als Süss im vorletzten Wurf einen Fehler fabrizierte und nicht mehr in die Vollen kam, spielte sein Kontrahent im 29. Wurf eine Neun und Bobingen konnte noch mit 3576:3583 am ASV vorbeiziehen. Die nächste unglückliche Niederlage war perfekt.

Ein konsternierter ASV-Kapitän Dominik Danzl nach dem Spiel: „Zweimal innerhalb von sieben Tagen so bitter zu verlieren, ist einfach hart. Wir können uns heute fast nichts vorwerfen. Das Ergebnis hier war top, aber es hat einfach nicht sollen sein und das nötige Glück hat uns erneut gefehlt.“

Durch diese Niederlage rutschen die Neumarkter gar auf den vorletzten Platz ab und die kommende Aufgabe in einer Woche in Singen wird mindestens genauso schwer sein.

ASVler Jens Weinmann kommt immer besser in Form.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht