mz_logo

Sport aus Neumarkt
Mittwoch, 22. November 2017 7

Kegeln

Berger Kegler kommen nicht in Schwung

Im fünften Spiel gab es bereits die vierte Saisonniederlage für die Bezirksligamannschaft der DJK.

Die Berger DJK-Kegler unterlagen Mitteleschenbach. Foto: Eibner

BERG.Noch nicht richtig in Schwung gekommen sind die Berger DJK-Kegler in der Bezirksliga Mittelfranken, Gruppe Süd. Im fünften Spiel gab es bereits die vierte Niederlage. Auf der eigenen Vierbahnen-Anlage an der Schulstraße musste sich das DJK-Quartett gegen den Tabellenzweiten DJK-KC Mitteleschenbach I mit 2:4-Wertungspunkten bei 2119:2154 Holz geschlagen geben.

Nicht seinen besten Tag hatte Nachwuchskegler Mathias Skupien, der als Startkegler in den Punktekampf geschickt wurde. Er verlor gegen Maximilian Lederer mit 508:552 Holz. Bester im Team der Oberpfälzer war René Wolf mit 547 Holz. Sein Gegner Martin Merk kam nur auf 429 Holz und musste somit den Teampunkt an die Gastgeber abgeben.

DJK-Mannschaftsführer Stefan Weismann hatte in Hans Lang einen ebenbürtigen Gegner. Letztendlich hatte der DJKler mehr Glück und gewann mit 541:538 Holz sehr knapp. Der Lohn war der zweite Mannschaftspunkt. Trotz heftiger Gegenwehr verlor der Berger Schlusskegler Peter Skupien gegen Andreas Schlund mit 523:535 Holz.

Eine klare Angelegenheit war der Kegelkampf in der Kreisklasse Altdorf (Männer gemischt) zwischen der zweiten Mannschaft des DJK-Sportvereins Berg und dem TSV Pyrbaum. Die Berger Herrenmannschaft, in der Michael Gottschalk, Johann Stepper, Karl Hampl und Spielführer Hubert Kerschensteiner standen, gewann zu Hause mit 5:1 Punkten und siegte auch nach Holzzahlen mit 2057:2005. (nma)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht