mz_logo

Sport aus Neumarkt
Freitag, 24. November 2017 13° 3

Aktion

Den Bogensport beleben


von franz guttenberger

. Girbinger möchte diese Sportart weiter entwickeln und noch mehr Leute animieren. Der Sportschütze Girbinger ist seit 1975 Luftgewehrschütze beim ASC Sengenthal. Seit 1987 ist er auch Mitglied beim Schützenverein Berching, wo er neben Luftgewehr auch Kleinkaliber schießt. Vor gut einem Jahr setzte er sich mit Schützenmeister Klaus Reckla in Verbindung und konnte seine Vorstandschaft davon überzeugen, beim Schützenverein Berching Schießbögen anzuschaffen und diese Sportart anzubieten. 15 Bögen wurden gekauft.

Girbinger ist Bayerischer Meister

Girbinger erklärte sich bereit, als Bogenreferent zur Verfügung zu stehen. Mit Girbinger hat der Verein einen Sportler, der im Bogenschießen mehrmals Gaumeister wurde. Bei den Bezirksmeisterschaft wurde er Dritter und vor kurzem wurde er im Einzel 3. Bayerischer Meister und mit der Mannschaft in Neumarkt Bayerischer Meister. Nun geht es im September zur Deutschen Meisterschaft. Girbinger rechnet sich auch hier gute Chancen aus. Die Vereinsmitglieder Josef Herold aus Berching und Felix Reinbold aus Batzhausen zeigen bereits erhebliche Fortschritte.

Das Bogenschießen gewinnt immer mehr an Beliebtheit. „Beim Schießen braucht man Kondition und Konzentration – also bietet unsere Sportart beste Voraussetzungen für eine gute körperlich-seelische Verfassung“, sagt Girbinger.

Die ältesten Jagdwaffen

Zunächst lehrt er den Anfängern, wie man sich richtig zum Bogen stellt, wie man den Bogen in die Hand nimmt und aufs Ziel richtet. Pfeil und Bogen zählen zu den ältesten Jagdwaffen der Menschheit. Seit 1972 gehörte Bogenschießen zu den olympischen Sportarten. Die Tendenz ist steigend.

Georg Girbinger ist es gewohnt, immer wieder mal was Neues auszuprobieren. Sowohl in Sengenthal als auch beim Schützenverein Berching gehört er mit zu den besten Luftgewehrschützen. Er nimmt gerne am Training teil und wenn ein Fest ruft, ist Girbinger auch dabei.

Bevor er das Bogenschießen anging, hegte er schon länger den Gedanken, etwas Neues zum machen. Und so glaubt er, dass er auf eine Sportart gestoßen ist, die ihm noch viele Jahre Freude bereiten wird. „Neben dem sportlichen Bogenschießen wird im meditativen und therapeutischen Bogenschießen der Bogen als Mittel zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt“, sagt Girbinger. Er kann bis zu 250 Meter weit auf ein Ziel schießen.

Beim Schützenverein Neumarkt gibt es inzwischen eine Reihe von Spitzen-Bogenschützen. „Das kann auch bald in Berching der Fall sein, hofft Girbinger.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht