mz_logo

Sport aus Neumarkt
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Schwimmen

Es hagelte Bestzeiten im Bayreuther Bad

Der Nachwuchs des ASV Neumarkt zeigte sich beim überregional besetzten Schwimmfest in Oberfranken in Topform.

Toni Bierschneider (v.l.), Chantal Waizmann, Emilio Eichner, Anika Jacksteit, Max Bierschneider, Sven Weiss, Lukas Eichner, Hannes Bierschneider und Carolin Hafner schwammen für den ASV in Bayreuth. Foto: Jacksteit

Neumarkt.Neun Nachwuchsschwimmer des ASV Neumarkt schwammen beim Internationalen Schwimmfest des SV Bayreuth viele neue Bestzeiten. Angesichts der starken überregionalen Konkurrenz ging es für die Schwimmer primär um aktuelle Zeiten, denn es gab außerhalb des Mehrkampfes der Jahrgänge 2009 bis 2002 nur eine altersübergreifende offene Wertung. Im Rahmen dieses Mehrkampfes über alle 50-Meter- und 100-Meter-Strecken qualifizierten sie sich jedoch mit viel Glück für das 100-Meter-Superfinale.

Dies gelang Carolin Hafner (Jahrgang 2009) als jüngste Neumarkterin. Sie sprang im Vorkampf sechs Mal ins Becken, wovon fünf Strecken in die Mehrkampfwertung eingingen. Dabei schwamm sie mehrere Bestmarken. Damit schwamm sie sich auf Rang sieben im Vorkampf um das Superfinale der Altersgruppe 2009/08. Dort wählte sie die 100-Meter-Brust, über die sie in Bestzeit Rang sieben bestätigte.

Mit Topleistungen wartete auch Max Bierschneider (2008) auf, der ebenfalls mehrere neue persönliche Bestmarken aufstellte. Die größte Leistungssteigung erzielte er über 200-Meter-Schmetterling. Hier drückte er seine Bestmarke um 17 Sekunden auf 3:18,38 Minuten.

Hannes Bierschneider (2002) ging ebenfalls über fünf Strecken an den Start und durfte sich über vier Bestmarken freuen. Sein Bruder Toni (2008) verbesserte sich auf drei Strecken.

Chantal Waizmann absolvierte bei der zweitägigen Veranstaltung diesmal ein Mammut-Programm und durfte sich über fünf neue Bestmarken freuen.

Für Anika Jacksteit (2001), die die Quali für die Bayerischen bereits für vier Strecken in der Tasche hat, ging es um das Testen des Beckens der Bayerischen und den Leistungsnachweis über 400-Meter-Lagen für den Bezirkskader. Mit Rang zwölf über 50-Meter-Rücken erzielte sie die beste Platzierung in der offenen Wertung.

Emilio Eichner schwamm zwei Bestzeiten und auch sein Bruder Lukas und Sven Weiss durften sich über ihre guten Leistungen freuen.

Weitere Nachrichten aus dem Sport in Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht