mz_logo

Sport aus Neumarkt
Montag, 23. Oktober 2017 5

Schach

Jugend ging in Neumarkt an die Bretter

Insgesamt 148 junge Schachspieler traten beim Wettkampf im Zuge der bayerischen Rapidturnierserie im WGG an.

Der Neumarkter Andreas Hierl im Spitzenduell der U10 gegen den Zweitplatzierten Jakov Klonov (SK München Südost) Foto: André Schilay

Neumarkt.Der Schachklub Neumarkt begrüßte zu seinem traditionellen Jugendturnier im Zuge der bayerischen Rapidturnierserie 148 Teilnehmer aus ganz Bayern im Willibald-Gluck-Gymnasium begrüßen. Dabei mussten sieben Runden bei einer Bedenkzeit von 20 Minuten je Spieler pro Partie absolviert werden. Der Neumarkter Nachwuchs war mit 18 Teilnehmern am Start und erzielte etliche gute Platzierungen.

In der U8 lagen nach drei Runden Vinzenz Schilay und Leonhard Franke in Führung. Im folgenden direkten Duell setzte sich Vinzenz Schilay im Turmendspiel knapp durch. Danach bekam er es mit dem Setzlistenersten Narek Gewondow (SGem Fürth) zu tun, der an diesem Tag nicht zu stoppen war.

Gegen den Turniersieger verloren

So musste sich auch Vinzenz Schilay dem Turniersieger geschlagen geben, nachdem er eine Mattkombination inklusive Damenopfer seines Gegenübers übersehen hatte.

Zum Abschluss holte er noch 1,5 Punkte und sicherte sich somit mit 5,5 Zählern den zweiten Rang. Leonhard Franke musste sich lediglich den besten Drei beugen und belegte mit vier Punkten Rang sechs.

Die Neumarkter mischten auch in der U10 lange vorne mit: Christoph Reger begann mit 3/4, Andreas Hierl lag mit einem halben Zähler mehr überraschend sogar auf Rang drei. Gegen die Top-Leute mussten sie dann aber doch etwas Federn lassen, klassierten sich mit jeweils vier Punkten auf den Rängen zwölf und 13. Die Nichtvereinsspieler Gabriel Walha und Leon Betz hielten gut mit und belegten die Plätze 29 und 31.

Ein starkes Ergebnis geschafft

Ein sehr gutes Resultat erkämpfte sich Josef Franke als Achter der U12 mit fünf Punkten. Sebastian Henseler und Jakob Kraus belegten mit jeweils drei Zählern die Ränge 25 und 32, Radena Burger kam mit zwei Punkten auf Platz 34.

In der U14 verpasste Maria Schilay in der zweiten Runde eine Überraschung gegen den topgesetzten Lorenz Hofmann (SV Lauf), als ihr mit einem Bauern mehr in Zeitnot der entscheidende Fehler unterlief. Eine unnötige Niederlage in der vorletzten Runde warf sie aus dem Kampf um die vorderen Plätze, so dass nach einem Sieg zum Abschluss als Zweite der Mädchenwertung Platz zehn zu Buche stand. Daniel Henseler startete mit 1/4, kämpfte sich mit drei Siegen aber noch auf Platz 14 vor, Daiana Burger belegte mit 2,5 Zählern Rang 24.

Lorenz Schilay unterlag in der U16 dem späteren Turniersieger Joseph Homi (SGem Fürth) und trennte sich von den beiden anderen Podestkandidaten Unentschieden. Somit kletterte er mit 5 Punkten wie im Vorjahr in der U14 als Dritter auf das Podest. Paul Neppert und Johannes Hierl waren in allen Wertungen gleichauf und mussten eine Entscheidungsblitzpartie um den fünften Platz austragen, in der sich Paul Neppert durchsetzen konnte.

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht