mz_logo

Sport aus Neumarkt
Freitag, 24. November 2017 13° 3

SCHWIMMEN

TVP- und ASV-Schwimmer waren im Einsatz

Bei den Bezirks-Nominierungswettkämpfen ging es um die Plätze.
Von Luis Münch

Der Parsberger Schwimmer-Nachwuchs bot gute Leistungen.Foto: Ines Schmid

PARSBERG.Im Parsberger Hallenbad veranstaltete der Bayerische Schwimmverband (BSV), Bezirk Oberpfalz, seinen Bezirks-Nominierungswettkampf unter Leitung des Bezirks-Schwimmwarts Klaus Grünberger. Ausrichter der Veranstaltung war die Schwimmabteilung des TV Parsberg unter Leitung von Dr. Ines Schmid.

Die teilnehmenden Vereine waren der ASV Neumarkt (fünf Schwimmer), der ASV Cham (fünf Schwimmer), die SG Nordoberpfalz (neun) und der SC Regensburg (34).

Mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen kam der Parsberger Nachwuchs aus dem Wasser. „Alle sechs haben sich sehr tapfer geschlagen“, berichtete Dr. Ines Schmid, „sie sind fast ausschließlich mit Bestzeiten nach Hause gegangen“. Besonders erfolgreich war Paula Waldhier (Jahrgang 2007) über 200 Meter Brust in 4:08,26. Sie wurde mit dieser Zeit dritte von elf Jahrgangskonkurrentinnen. Auch Erik Hinkel (2009) konnte mit zwei Bronzeplätzen punkten, wobei er über 50 Meter Rücken in 00:58,60 knapp am zweitplatzierten Rafael Ebert vom ASV Cham dran war. Sophie Bauer (2007), Victoria Haller (2007), Eda Sancaktar (2008) und Sebastian Stiegler (2008) schwammen ebenfalls für den TVP und gingen alle mit persönlichen Bestzeiten nach Hause. Trainerin Michaela Wittl war sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

„Allerdings muss noch einiges an der Kondition und der Technik diese Saison gearbeitet werden“, so das Fazit der Trainerin.

Die fünf Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV Neumarkt zeigten ebenfalls, dass sie als Nachwuchs mit den großen Vereinen mithalten können. Hier glänzte vor allem Carolin Hafner, die auf 50 Meter Rücken in 00:53,39 den zweiten Platz belegte. Ihre Stärke, der Freistil, brachte sie bei den 50 Metern ganz oben aufs Podest. In 00:47,36 ließ sie ihre Konkurrentin Pauline Maier vom ASV Cham mit großem Abstand hinter sich.

Die 25 Meter Schmetterling schaffte sie in 00:29,48 und 100 Meter Freistil in 01:51,98 bedeuteten Rang zwei. Toni Bierschneider erreichte in 01:35,04 Platz vier bei den 100 Meter Freistil und Rang fünf in 01:49,10 der 100 Meter Lagen. Eine Bank der Neumarkter ist Ferdinand Sattler, der die 50 Meter Brust als Sieger in 00:55,54 abschloss und die 25 Meter Schmetterling in 00:37,80 als Drittplatzierter. Mit guten Ergebnissen warteten auch Jule Schlierf und Xaver Eckstein auf. (pgt)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht