mz_logo

Sport aus Neumarkt
Dienstag, 24. Oktober 2017 13° 14

Motorsport

Carolin Schmidt wird Dritte

Die Lokalmatadorin schneidet beim 16. Kart-Slalom des MSC Berg gut ab. Die Veranstaltung war hervorragend organisiert.
Von Hans Stepper

Hervorragender Kartsport wurde auf der NAVC-Doppelveranstaltung beim 16. Kartslalom des MSC Berg in Meilenhofen den zahlreichen Zuschauern geboten. Foto: nst

Berg.Hervorragenden Kartsport haben Nachwuchssportler aus vielen nordbayerischen Motorsportclubs beim 16. Kart-Slalom des Motorsportclubs Berg am Sonntag im Gewerbegebiet Berg-Meilenhofen gezeigt.

Bis in die frühen Abendstunden flitzten die kleinen mit Rennmontur und Sicherheitshelm ausgestatteten „Schumis“ durch den mit Pylonen ausgesteckten Slalom-Kurs und zeigten den Zuschauern, dass sie mit ihren Kart-Fahrzeugen bestens umgehen können und trotz der zum Teil großen Geschwindigkeiten diese gut und sicher beherrschen.

Bestens organisiert war diese Doppelveranstaltung vom MSC Berg unter der Leitung des ersten Vorsitzenden Josef Schottner und seinem engagierten Ausrichter-Team. Jeder Teilnehmer musste zwei Trainings- und vier Wertungsläufe auf dem 500 bzw. 900 Meter langen Parcours absolvieren. Gewertet wurde dieser motorsportliche Wettbewerb auf vier Rädern zur nordbayerischen und bayerischen NAVC-Kart-Slalom-Meisterschaft 2015 sowie für das NAVC-Sportabzeichen und für die Motorsportspange des Landesverbandes Nordbayern.

Bevor allerdings die Burschen und Mädels mit ihren Kart-Fahrzeugen an den Start gingen, fand die technische Abnahme auf dem Areal der Firma Nießlbeck statt. Als DAM-Sportkommissar fungierte Hans Ott aus Neumarkt. Er bescheinigte den Bergern eine hervorragende Ausrichtung.

Um 9 Uhr schickte Starter Werner Lang das erste von 44 Kartfahrzeugen auf den Kurs. Die Teilnehmerinnen kamen von den Motorsportclubs ASC Dingolfing, AC Gunzenhausen, MSC Mamming, NAC Amberg, ASVC Wieseth, MSC Bechhofen, MSF Piegendorfund vom Ausrichter der Doppelveranstaltung, dem MSC Berg.

Die „Lokalmatadorin“ Carolin Schmidt kam in der Klasse 19a auf den dritten Platz. Ihr „Stallgefährte“ Georg Schmidt musste in der Klasse 18a Lehrgeld zahlen und wurde nur Neunter.

Die Sieger der einzelnen Klassen und Kategorien waren Maximilian Laubhahn aus Dingolfing (Klasse 16), Johannes Barthel vom MSC Bechhofen (Klasse 17), Ernest Kinikeev vom MSC Mamming (ebenfalls Klasse 17), Alexander Honig vom MSC Mamming (Klasse 18 a), Stefanie Reif vom MSF Piegendorf (Klasse 18 b), Luisa Berthel vom MSC Bechhofen (Klasse 19 a), Felix Haselbeck (Klasse 19 b) und Maximilian Haselbeck (Klasse 19 c), beide vom MSF Piegendorf.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht