mz_logo

Sport aus Neumarkt
Samstag, 16. Dezember 2017 4

Ringen

Im letzten Heimkampf unterlegen

Die Wettkampfgemeinschaft verlor Unterdürrbach 12:22.

ASV-Trainer Armin Prantl (rot) musste sich geschlagen geben.Foto: Thumshirn

Neumarkt.Auch im letzten Heimkampf mussten die Landesliga-Ringer der Wettkampfgemeinschaft (WKG) Neumarkt/Feucht eine Niederlage einstecken. Die Gäste vom TV Unterdürrbach zeigten einen starken Auftritt und ließen der WKG keine Chance, die den Kampf mit 12:22 Punkten an die Unterfranken abgeben musste.

Ohne Gegner war an diesem Abend ASVler Markus Felber in der Klasse 57 Kilo (Griechisch-römisch und fuhr damit die Punkte auf der Waage ein (4:0).

ASVler Tobias Schmid musste gegen den TV-Routinier Ghenadie Schirca in der 130-Kilo-Freistil-Klasse in der zweiten Runde eine technische Unterlegenheitsniederlage einstecken. Der Woffenbacher Daniil Eberhardt zeigte gegen Thorsten Hemmrich eine starke Leistung und gewann in der zweiten Runde überlegen und vorzeitig mit 16:0 Punkten in der 66-Kilo-Klasse (Griechisch-römisch) für den ASV.

Im zweiten vorgezogenen Kampf in der Klasse 75 Kilo (Griechisch-römisch) unterlag ASV-Trainer Armin Prantl gegen TV-Neuzugang Erik Kamm in der zweiten Runde vorzeitig mit 0:15 (8:8). Ebenfalls in der zweiten Runde verlor ASVler Eduard Wiebe den Kampf in der Klasse 98 Kilo (Griechisch-römisch) vorzeitig klar unterlegen gegen Kevin Deener. Nach der Pause kamen die Gäste kampflos zu vier Punkten, da die WKG in der Klasse 61 Kilo (Freistil) keinen Gegner stellen konnte. Der ASVler Thomas Kreml verlor gegen Julian Hemmerich knapp mit 0:1 in der Klasse 80 Kilo (Freistil).

Aus der Reserve musste Pascal Meier in der Klasse 71 Kilo (Freistil) aushelfen und der ließ sich gegen Mohammed Rezai nicht lange bitten. Mit einem Kopfzug wuchtete er den TVler auf die Schultern. Danach konnte der TVler den Kampf wegen Krämpfen nicht mehr fortsetzen und so kam Meier zu vier Teampunkten.

Zwei Gewichtsklassen höher (80 Kilo, Griechisch-römisch) musste ASV-Youngster Fabian Thumshirn antreten. Gegen Daniel Höpstein musste er in der zweiten Runde nach einem Ausheber auf die Schultern.

In einem ausgeglichenen Kampf (75 Kilo, Freistil) ging die erste Runde mit 1:0 an ASVler Alexander Fröhlich. In der zweiten Runde wurde gegen den ASVler eine Passivitätsstrafe ausgesprochen, womit Timo Höpstein zum 1:1 ausglich und aufgrund der letzten erkämpften Wertung den Kampf für die Gäste holte, die 22:12 gewannen.

Die zweite Mannschaft der WKG unterlag dem AC Lichtenfels II mit 16:24. Jeweils zwei Siege gelangen Marvin Prantl und Sebastian Elm.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht