mz_logo

Sport aus Neumarkt
Mittwoch, 28. Juni 2017 23° 2

Fussball

Radoki verlängert in Fürth

Der 45-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag als Cheftrainer beim fränkischen Zweitligaverein.

Janos Radoki bleibt in Fürth. Foto: Karmann/dpa

Fürth.Die SpVgg Greuther Fürth und Janos Radoki werden auch zukünftig zusammenarbeiten. Der 45-Jährige hat einen Zweijahresvertrag als Cheftrainer unterzeichnet.

Seit dem 14. Spieltag ist Janos Radoki als Trainer der Profis der SpVgg Greuther Fürth am Ruder und hat in dieser Zeit 26 Punkte mit seinem Team geholt und es auf Tabellenplatz sechs geführt. Nun haben der Coach und die Vereinsverantwortlichen einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

„In der Rückrunde haben wir tolle Heimspiele erlebt und eine Mannschaft, die das Umfeld wieder mitgerissen hat. Wir wissen, dass wir auf unserem Weg erst am Anfang sind, aber wir haben uns mit dieser Entscheidung ganz klar für die Fortführung dieses Weges entschieden. Dabei wird es Rückschläge geben, die wir als Verein geschlossen und gemeinsam mit allen, die uns begleiten, versuchen werden, zu meistern. Dann können wir erfolgreich sein“, bekräftigt Präsident Helmut Hack.

Schon als Spieler ein Fürther

Der gebürtige Ungar Janos Radoki lief bereits als Spieler für das Kleeblatt auf und war vor der Amtsübernahme der Profis als U19-Trainer im Verein tätig. „Junge Spieler entwickeln und integrieren, erfolgreichen und mitreißenden Fußball und eine hohe emotionale Bindung an den Verein – die Anforderungen an einen Trainer bei der Spielvereinigung sind hoch. Janos ist diesen Weg aber von Anfang an mitgegangen, nicht als Kompromiss, sondern aus eigener Überzeugung. Und mit dieser Überzeugung gehen wir auch in die Zukunft“, so Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball.

Eine Zukunft, die alle Beteiligten erfolgreich gestalten möchten, natürlich auch Janos Radoki: „Der Verein bedeutet mir sehr viel und ich werde meine ganze Energie darauf verwenden, dass wir eine positive Entwicklung nehmen werden. Die ersten Schritte in diese Richtung haben wir bereits geschafft, jetzt gilt es, intensiv an den nächsten Schritten zu arbeiten. Ich lade alle dazu ein, uns auf unserem Weg zu begleiten und zu unterstützen.“

Weitere Sportmeldungen aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht