mz_logo

Sport aus Regensburg
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Landesliga

Die Regensburger Fortuna bleibt obenauf

Der Regensburger Landesligist gerät erst in Rückstand, gewinnt aber durch einen späten Treffer beim FC Sturm Hauzenberg.
Von Max Meyer, MZ

Die Fortuna dreht das Spiel in Hauzenberg. Foto: Würthele

Regensburg. Seine Siegesserie fortsetzen wollte der SV Fortuna Regensburg. Nach vier gewonnenen Partien am Stück wartete allerdings eine heikle Auswärts-Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Helmut Zeiml. Beim FC Sturm Hauzenberg, der mit zwölf Punkten ebenfalls ordentlich in die Saison gestartet war, war kein Dreier im Vorbeigehen zu erwarten, zumal den Regensburgern mit Sinan Canac, Martin Peter und Arber Morina drei wichtige Stammkräfte fehlten. Am Ende reichte es dennoch zu einem knappen 4:3 (2:3)-Auswärtssieg.

Die gut 200 Zuschauer bekamen von Anfang an ein Spiel auf höchstem Niveau geboten, in dem sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch lieferten. Den Torreigen eröffnete schon nach fünf Minuten einmal mehr Fortunas Torjäger Edwin Skrgic mit einem sehenswerten Treffer. Die Gastgeber konnten aber bereits zehn Minuten später durch einen von Patrick Rott sicher verwandelten Foulelfmeter ausgleichen (14.). Und die Hauzenberger blieben am Drücker und schockten die Zeiml-Elf mit einem Doppelschlag. Manuel Mader traf innerhalb von nur fünf Minuten zweimal und schoss für seine Mannschaft einen komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung heraus (29., 34.).

Es war jedoch der Tag der Sürmer beider Teams. Arlind Morina konnte noch kurz vor der Halbzeit auf 2:3 verkürzen (42.). Und die Regensburger kamen dann zudem besser aus der Pause, auch weil die Hauzenberger das Tempo der ersten Hälfte nicht halten konnten. So hatten die Regensburger bereits in der 55. Minute wieder alles auf null gestellt. Erneut war es Skrgic, der die Fortuna mit dem Tor zum 3:3 zum Jubeln brachte. Als kurz vor dem Ende eigentlich alles auf ein Unentschieden hindeutete, kam aber noch der große Auftritt von Mahir Hadziresic. Er sicherte der Fortuna durch sein Tor zum 4:3 die nächsten drei Punkte.

„Ich habe lange nicht so ein gutes Landesligaspiel gesehen. Am Ende war es vor allem aufgrund des zweiten Spielabschnitts ein verdienter Sieg für uns“, resümierte Fortunas sportlicher Leiter Hans Meichel.

Weitere Meldungen aus dem Sport finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht